Foto: Shutterstock.com

Rezeptideen für Zimtsterne? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Zimtsterne sind ein traditionelles Weihnachtsgebäck. das leicht selbst gebacken werden kann.

Das Backen von Zimtsternen hat seit vielen Jahren Tradition. Es zieht dabei ein herrlicher weihnachtlicher Duft durch die Wohnung und die Plätzchen können direkt in größeren Mengen vorgebacken werden. Zudem können die fertigen Zimtsterne dann noch verschieden Überzogen werden, wodurch alle Naschkatzen auf ihre Kosten kommen.

  • 4 Eier ( nur das Eiweiß)
  • 250 Gramm Zucker
  • 100 Gramm weißes Mehl
  • 300 Gramm fein geriebene Mandeln
  • 1 gestrichener Teelöffel Zimtpulver
  • Puderzucker
  • Kuvertüre Zartbitter
  • Puderzucker
  • Rumaroma

  1. Zuerst trennen Sie das Eiweiß von dem Eigelb. Sie benötigen für die Zimtsterne nur das Eiweiß, welches Sie mit einem Handrührgerät zu festem Eischnee schlagen müssen.
  2. Geben Sie unter den bereits steif werdenden Eischnee nach und nach den Zucker.
  3. Nun trennen Sie ungefähr 1/4 der Eiweißzuckermasse ab, und stellen diese kurz beiseite.
  4. In den anderen Teil geben Sie jetzt die gemahlenen Mandeln, das Mehl und das Zimtpulver.
  5. Jetzt ist der Teig bereits fertig, und kann ausgerollt werden. damit er nicht festklebt, streuen Sie zuerst ein wenig Zucker auf die Arbeitsplatte und rollen Sie den Taig darauf aus.
  6. Mit einer Plätzchenform stechen Sie nun die Zimtsterne aus, und backen diese für ungefähr 15 Minuten bei 150° Grad im vorgeheizten Backofen fertig.
  7. Um die fertigen Zimtsterne mit einer speziellen Glasur zu überziehen, mischen Sie unter die abgetrennte Eischneemasse nun ein wenig Rumaroma, und bestreichen das Gebäck damit.
  8. Sie können die Zimtsterne aber auch einfach nur mit Puderzucker bestäuben, oder Sie überziehen die Weihnachtsplätzchen mit Kuvertüre. Dann können Sie in die noch weiche Kuvertüre auch ein paar gehackte Mandeln streuen.
  9. Möchten Sie direkt mehr Plätzchen backen, dann verdoppeln Sie die Zutaten ganz einfach.
  10. Halten Sie sich dabei aber trotzdem immer an das angegebene Mischungsverhältnis aller Zutaten.

Kommentare