Foto: Shutterstock.com

Rhabarberkuchen selber backen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Das folgende Rhabarberkuchenrezept ist schnell zubereitet, sehr lecker im Geschmack und passt

Rhabarber - mit seinem aromatisch frischen Geschmack - eignet sich hervorragend als Zutat für Nachspeisen jeglicher Art. Das folgende Rhabarberkuchenrezept ist schnell zubereitet, sehr lecker im Geschmack und passt besonders gut zu den wärmeren Jahreszeiten.

  • 5 Tassen Rhabarbar
  • 4 Eier (Eigelb und Eiweiß trennen)
  • 2 Tassen Mehl
  • 2 Tassen weißen Zucker
  • 2 Tassen Puderzucker
  • 1 Tasse Butter
  • 1 Tasse Margarine
  • 1 EL Backpulver

Zubereitungstipps

  1. Zunächst siebst du das Mehl in eine Schüssel und rührst danach das Backpulver unter.
  2. In einer zweiten Schüssel vermengst du erst den Zucker mit der Butter und der Margarine zu einer cremigen Mischung.
  3. Danach gibst du die Eigelbe einzeln hinzu und rührst alles erneut gut durch.
  4. Alles mit der Mehl-Mischung vermengen und zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Fette dann eine Kuchenform ein und gieß den Teig hinein, gut glatt streichen.
  6. Danach wächst du einige Stangen Rhabarber, schneidest diese klein (je nach Geschmack) und gibst 5 Tassen davon über den Teig in der Form.
  7. Bei 180 Grad backst du den Kuchen für 20 Minuten.
  8. Hol ihn danach raus, gib Eiweiß und Puderzucker in eine Schüssel, steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen.
  9. Diesen danach weitere 20 Minuten oder bis er oben braun ist, backen.

Kommentare