Foto: Shutterstock.com

Richtige Ernährung gegen die Frühjahrsmüdigkeit?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Die richtige Ernährung wird immer wichtiger.

Die richtige Ernährung wird immer wichtiger und gerade wenn es darum geht gut in den Tag zu starten! Bald ist es wieder somit, denn dann setzt die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit ein. Wer nicht auf die Ernährung achtet, der wird sich an vielen Tagen müde und schlapp fühlen, darum gilt es, besondere Ratschläge und Tipps anzunehmen, um sich der Frühjahrsmüdigkeit zu widersetzten. Viele Menschen stellen sich die Frage, welchen Einfluss unsere Ernährung auf die Leistungsfähigkeit des Körpers hat. Die Antwort ist ganz einfach, denn wer besonders aktiv und leistungsstark sein möchte, der muss vitaminreiche Nahrung zu sich nehmen. Welche wichtigen Tipps gibt es in Sachen Ernährung, um gegen die Frühjahrsmüdigkeit anzukämpfen?

  • Wasser, Obst und Gemüse sind u.a. die Top-Wachmacher.
  • Gepaart mit einer gesunden Portion Schlaf sollte die Frühjahrsmüdigkeit überwunden werden!

  1. Ein ausgewogenes Frühstück ist das A und O, denn diese Mahlzeit bildet die Basis und somit den Grundstein für den restlichen Tag.
  2. Obst, wie zum Beispiel Bananen oder auch Erdbeeren enthalten Zucker und beleben somit den Körper, darum ist es wichtig darauf zu achten, dass besonders häufig auf solche Nahrungsmittel zurückgegriffen wird.
  3. Ein echter Wachmacher ist das Wasser.
  4. Du solltest auf andere Drinks verzichten und dafür ausschließlich Wasser trinken. Dadurch wird der Körper gereinigt. Ungefähr 3 Liter am Tag sollten optimal sein.
  5. Natürlich ist auch das Gemüse sehr wichtig. Am Tag solltest du 5 Mal Gemüse, wie zum Beispiel Paprika, Möhren oder auch Gurken, essen.
  6. Wenn du diese Tipps befolgst, dann wirst du dich schnell sehr viel aktiver fühlen und auch in der Lage sein, ein höheres Leistungsoptimum zu erreichen.
  7. Somit stellt die Frühjahrsmüdigkeit kein Problem mehr dar!

Kommentare