Foto: Shutterstock.com

Rohkost für den Abend? - Rezeptideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Rohkost am Abend - "erquickend und labend"...

Schwere Kost am Abend macht nicht nur dick und müde, sondern es ist - Ernährungsexperten zufolge - auch keineswegs gesund. Denn immer wieder kommt es vor, dass ein üppiges Abendessen zu teils massiven Schlafstörungen führt. Mit der Konsequenz, dass man am Folgetag müde, abgespannt, lustlos und im Job sogar oft demotiviert ist. Wer alternativ zu fett- und kohlenhydrathaltiger Kost vermehrt zu Rohkost greift, ist ganz bestimmt auf dem richtigen Wege. Man fühlt sich einfach besser, man tut aktiv etwas für eine gute Figur - und man versorgt den Körper nachhaltig mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Aber nicht nur das: richtig zubereitet schmeckt Rohkost auch noch so richtig gut.

  • Wer sich nicht gerade als echter Rohkost-Fan bezeichnen, aber dennoch die gesunden Eigenschaften einer solchen Ernährung für sich nutzen möchte, hat ganz nach Bedarf die Möglichkeit, Rohkost mit unterschiedlichsten Dips oder Saucen zu genießen. Auf diese Weise kann der Geschmack des Gemüses noch intensiviert oder - ganz, wie man mag - verändert werden.
  • Trotzdem kommt man in den Genuss der vielen Vitamine. Im Übrigen bietet es sich in der Regel geradezu an, Rohkost zusammen mit Saucen zu genießen.
  • Denn Fakt ist, dass viele Rohkostarten Vitamine enthalten, die nicht wasser-, sondern fettlöslich sind. Das bedeutet also zum Beispiel bei Karotten, die ja bekanntlich über viel Vitamin A verfügen, welches seine wertvollen gesunden Eigenschaften nur in Verbindung mit Fett oder Öl abgibt, dass sich hier ein schmackhaft zubereiteter Dip geradezu anbietet.

Das uns heute zur Verfügung stehende Ernährungsangebot in Sachen Rohkost und Co. ist schier überwältigend. Gründe genug in jedem Fall, um das Angebot auch zu nutzen und somit zur Gesunderhaltung unseres Körpers beizutragen. Welche Rohkost-Varianten erfreuen sich heute einer ganz besonderen Beliebtheit?

  • Möhren
  • Gurken
  • Sellerie
  • Tomaten
  • Paprika u.v.m

Mit Rohkost am Abend gesund leben

  1. Moderne Schneidegeräte machen es möglich: Im Handumdrehen ist es mittlerweile möglich, frisches Gemüse unterschiedlichster Art zu raspeln oder in dünne Scheiben zu schneiden. Der Arbeitsaufwand ist dabei in der Tat äußerst gering.
  2. So schmeckt Rohkost beispielsweise mit einem Quark-Dip ganz besonders gut. Vier Esslöffel Quark werden mit einem Esslöffel Milch verrührt, dazu frisch gehackter Schnittlauch, eine halbe Gemüsegurke in kleinste Würfel schneiden, eine Knoblauchzehe dazu und - ganz nach Belieben - Dill oder frischen Petersilie hinzu geben. Ein echter - kalorienarmer - Genuss.
  3. Natürlich obliegt es jedem Genießer selbst, welches Gemüse er einzeln oder vermengt mit anderen Rohkost-Varianten verzehren möchte. Der kreativen Phantasie in der modernen Rohkost-Küche sind in diesem Zusammenhang natürlich so gut wie keine Grenzen gesetzt.
  4. Eine passende Ergänzung zum Rohkost-Teller ist (zum Beispiel am Abend) ein gekochtes Ei oder ein frisch zubereitetes Spiegelei!

Kommentare