Foto: Shutterstock.com

Salat Dressing - Den passenden Geschmack finden?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Rohkost-Erzeugnisse wie Obst, Gemüse oder Blattsalate sind eine wichtige Vitaminzufuhr.

Rohkost-Erzeugnisse wie Obst, Gemüse oder Blattsalate sind eine wichtige Vitaminzufuhr für Deinen Körper, welche Du ihm am besten täglich gönnst. Salate sind eigentlich recht kalorienarm. Ein wenig Vorsicht ist allerdings beim Dressing bzw. den sonstigen Zutaten geboten. Da gibt es echte "Kalorien-Bomben". 

Damit die gesunde Ernährung nicht zu langweilig wird, hat die moderne Küche unzählige Rezepte parat. Am besten, Du fängst gleich einmal zu experimentieren an.

  • Fertige Salatsaucen enthalten oft zu viel Zucker. Oftmals besser, dass Dressing selbst herstellen.

  1. Wie wäre es denn zum Beispiel mit den Klassikern Kopfsalat, Eisbergsalat und Feldsalat? Aufgrund ihres milden Eigengeschmacks eignen sich hier viele Dressings von süß-sauer bis würzig-scharf als Beigabe.
  2. Die "Krausköpfe" Lollo rosso und Lollo bionda haben einen nussigen Geschmack. Zu ihnen passt ein süß-würziges Honig-Senf-Dressing.
  3. Der scharfe und manchmal auch etwas bittere Geschmack des Rucola ist schon eher etwas für Kenner und schmeckt pur nicht jedem. Er eignet sich aber gut zum geschmacklichen "Aufpeppen" anderer Salatarten. Wenn Du es doch einmal mit einem Rucola-Salat versuchen möchtest, kannst Du zur Zubereitung ein Balsamico-Dressing und geriebenen Parmesan oder Pinienkerne verwenden.
  4. Ebenfalls bitter schmecken die weißen Blätter des Chicoree. Du kannst sie aber wunderbar mit süßlichen Dressings oder Obststücken mischen.
  5. Ananas, Orangen oder Weintrauben eignen sich gut zum Einarbeiten in einen herzhaften Salat. Und wenn Du schon mal am Verfeinern bist, gib doch einfach noch Käse, Schinken oder gekochtes Ei dazu. 
  6. Verwendest Du gern Kräuter, so reicht oft schon eine kleine Menge, um aus einer Schüssel voll Blätter ein Geschmackserlebnis zu machen. Etwas Dill, Petersilie, Schnittlauch oder Thymian können Wunder wirken.
  7. Die essbaren Blüten von Kapuzinerkresse (gelb, orange) oder Borretsch (himmelblau) machen jeden Salat zum Hingucker. Über ihren Geschmack lässt sich allerdings streiten.
  8. Wer es lieber süß mag, der kann sich ja mal einen leckeren Obstsalat zubereiten. Allein die leuchtenden Farben der verschiedenen Obststücke lassen Leckeres ahnen. Kokosraspeln, Vanillezucker und Zimt passen geschmacklich hervorragend dazu. Wem das noch nicht genug Kalorien sind, der krönt das Ganze mit sahniger Vanillesauce oder Walnüssen, Haselnüssen, Pinienkernen... Auch eine Kombination mit Rosinen, Datteln, Feigen und anderen Trockenfrüchten ist reizvoll. 

Kommentare