Foto: Shutterstock.com

Salat Spezial - Ein super leckeres Rezept

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Ob als Beilage, 1. Gang oder Hauptgericht, der Salat darf nicht fehlen.

Ob als Beilage, 1. Gang oder Hauptgericht, der Salat darf nicht fehlen. Es gibt ihn in unterschiedlichen Variationen mit ebenso unterschiedlichem Inhalt.

  • Spinatblätter, egal ob abgepackt oder nicht, sollten sehr gut gewaschen werden, da sie generell noch ein wenig Sandkörner enthalten, welche in kleinen Mengen ungiftig sind, beim Essen aber stören können.
  • Der Salat sollte mit den Croûtons relativ schnell verspeist werden, da diese durch das Joghurtdressing weich werden.
  • Anstelle des Thymians kannst du auch Basilikum oder Oregano nutzen, da beide Gewürze mit dem Salat harmonieren.

  • Spinatblätter
  • Den Saft 1 Mandarine
  • Romanasalat
  • 1 Gurke
  • 1 fettarmer Joghurt
  • 1 kleinen Apfel
  • 1 Hand voll Mandeln
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • Schnittlauch
  • 1 Tomate
  • Evtl. Salz + Pfeffer

  1. Wasch zunächst alle waschbaren Zutaten gründlich unter fließendem Wasser um Deck und Sand zu entfernen.
  2. In eine große Schüssel legst du einige große, ca. 10, Blätter Spinat aus.
  3. Schäl die Gurke (bei Biogurken kannst du die Schale dranlassen) und schneide sie in dünne Scheiben.
  4. Diese verteilst du nun auf den Spinatblättern.
  5. Den Romanasalat schneidest du in relativ dünne Stücke und gibst ihn in eine 2. Schüssel.
  6. Den Schnittlauch schneidest du ebenfalls fein und gibst ihn mit dem getrockneten Thymian zu dem Romanasalat.
  7. Schneide die Tomate in de Hälfte und quetsch den inneren Saft mit Kernen heraus und gib ihn zum Romanasalat.
  8. Vermisch alles gründlich und schmeck es bei Bedarf mit Salz und Pfeffer ab.
  9. Gib den Inhalt in die 1. Schüssel über den Spinat und die Gurken.
  10. In einem Mixer verrührst du den Joghurt, den Apfel und die Mandeln so fein, bis die Äpfel püriert sind und die Mandeln ein wenig verkleinert wurden.
  11. Gib alles gleichmäßig über die Schüssel, sodass der komplette Salat damit bedeckt ist.
  12. Jetzt tröpfelst du noch den Saft der Mandarine drüber.
  13. Zum Schluss schneidest du die 2 Toastbrotscheiben in relativ kleine Würfel und brätst sie in der Pfanne in wenig Öl an, sodass Croûtons entstehen.
  14. Diese verteilst du noch drüber und der Salat Spezial ist fertig!

Kommentare