Foto: Shutterstock.com

Sauerbraten zubereiten? - Rezeptvorschlag

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Eine leckere Rezeptidee: Sauerbraten passend zum Oktoberfest.

Eine leckere Rezeptidee: Sauerbraten passend zum Oktoberfest. Dazu ein schönes, kühles Maas, dann ist das Wochenende gerettet. Wie's gemacht wird, ist hier nachzulesen.

Rezeptvorschlag

Sauerbraten mit Apfelkraut und Kartoffelklößen( Mmhh... lecker...)

Die Angaben sind für 4 Personen berechnet

Zutaten:

 

  • 1200 g Ochsenfleisch von der Keule ( ohne Knochen)
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 100 g Knollensellerie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Pimentkörner
  • 8 Pfefferkörner
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Thymian
  • 1/2 ltr. trockener Rotwein
  • 150 ml 10%iger Branntweinessig
  • 1/4 l Wasser
  • 100 g Butterschmalz
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 g Lebkuchen
  • 100 g Apfelkraut
  • 2 EL Mehl
  • 1/2 Tasse Rosinen
  • 1 Becher Creme fraiche

  1. Legen Sie das Ochsenfleisch in eine große Porzellanschüssel.
  2. Möhren Lauch und Sellerieknolle putzen, waschen, kleinschneiden und zusammen mit den Gewürzen zu dem Ochsenfleisch hinzufügen.
  3. Nun das Ganze mit dem Rotwein übergießen.
  4. Essig und Wasser einmal aufochen und auch über das Fleisch gießen.
  5. Diese Marinade müssen sie nun mindestens 24 Std. zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren, damit es gut durchziehen kann.
  6. Das Ochsenfleisch anschließen aus der Marinade nehmen und gut abtropfrn lassen.
  7. Geben SIe den Butterschmalz in eine Caserolle und braten Sie das Fleisch darin kräftig an.
  8. Entfernen Sie das Wurzewerk und die Gewürze aus der Marinade und braten dieses ebenfalls kräftig an.
  9. Tomatenmark hinzufügen und gut durchrühren.
  10. Das Ganze mit etwas Marinade angießen.
  11. Den Sauerbraten nun bei 180 Grad etwa 2 Std. schmoren lassen.
  12. Nach der halben Garzeit den Lebkuchen und das Apfelkraut hinzufügen.
  13. Nach dem Schmoren, nehmen sie den Braten aus der Sauce und passieren diese.
  14. Sollte diese Sauce zu dünn sein, so können Sie diese mit etwas Mehl andicken. Vorsichtig hinzufügen und schnell rühren, um Klümpchenbeildung zu vermeiden. Alternativ können SIe auc Saucenbinder verwenden.
  15. Fügen Sie nun die Rosinen der Sauce hinzu.
  16. Verfeinern Sie die Sauce nun mit dem Creme fraiche.
  17. Den Sauerbraten in Scheiben schneiden und auf vorgwärmten Tellenr servieren.
  18. Den aufgewärtmen Apfelrotkohl und die Klöße dazu reichen.

 

Den Apfelrotohl gibt es fertig zu kaufen und schmeckt aber noch besser, wenn man selbst Ihn mit einem in Stücken geschnittenen APfel und etwas Preiselbeeren aus dem Glas verfeinert (ca. 1-2 TL pro Glas Kraut).

 

Die Klöße gibt es ebenfalls im Beutel zu kaufen oder auch aus der Kühltheke fertig geformt.

Selbst gemacht am leckersten und ganz einfach:

  1. Kartoffeln in Salzwasser kochen
  2. Kartoffeln stampfen
  3. Nun 1 Ei hinzufügen und etwas Kartoffelmehl, evtl. auch etwas Milch.
  4. Aus der Masse Klöße formen und einige Minuten in Brühe ziehen lassen. (hierbei reicht das Pulver von z.B Knorr oder Maggie)
  5. Gutes gelingen!

Kommentare