Foto: Shutterstock.com

Sauerkraut verfeinern? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Bei Sauerkraut handelt es sich um fein, in schmalen ...

Bei Sauerkraut handelt es sich um fein, in schmalen Streifen aufgeschnittenen Weißkohl, der durch eine Gärung der enthaltenen Milchsäure den säuerlichen Geschmack bekommt. Um das Sauerkraut, auch Sauerkohl genannt, geschmackvoller zu machen bzw. um es zu verfeinern, gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Gut zu wissen ist vor allem der Umstand, dass Sauerkraut erst am nächsten Tag so richtig herzhaft schmeckt, also wenn es aufgewärmt ist.

  • Zwiebel,
  • Speck,
  • Fett,
  • Essig,
  • Zucker,
  • Lorbeer,
  • Salz,
  • Pfeffer,
  • Weißwein,
  • Kochtopf

Hier nun eine Möglichkeit, wie Sie das Sauerkraut verfeinern:

  1. Zerhacken Sie zuerst die Zwiebel in kleine Stücke und lassen Sie diese gemeinsam mit kleinen Speckwürfeln goldgelb im Kochtopf dünsten.
  2. Dann das Kraut dazugeben und je nach Geschmack mit ein wenig Essig, Zucker, Pfeffer und Salz würzen.
  3. Zum Schluss noch einen Schuss Weißwein eingießen und auf mittlerer Hitze ca. 10 Minuten lang weiterdünsten. 

Kommentare