Foto: Shutterstock.com

Schnell ausnüchtern? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Jeder kennt das Gefühl nach einer langen Nacht voller Party und Alkohol.
Es dröhnt einem der Schädel und eigentlich möchte man das Bett gar nicht erst verlassen. Dabei gibt es ein paar Tipps und Tricks, die den Kater vertreiben oder ihn zumindest zähmen. So kann man auch den Tag nach einer Nacht voller Drinks wieder in vollen Zügen genießen.

  • Ein Kater braucht einem nicht den ganzen Tag kosten und gar die letzte Nacht bereuen lassen. 
  • Mit einer Dusche, der richtigen Ernährung, vor allem vielen alkoholfreien Getränken und etwas sportlicher Betätigung werden die Nachwehen einer durchgefeierten Nacht schnell verflogen sein, so dass man sich bereits auf die nächste Party freuen kann, denn schließlich muss man keine Angst mehr davor haben, zu langsam auszunüchtern.

Step by step

  1. Grundlage gegen jeden Kater ist ausreichend Flüssigkeit. Denn Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit, die er jetzt ungeduldig wieder zurückverlangt. 
  2. Am besten trinkt man Wasser, aber auch süße Getränke wie Cola helfen und vertreiben nebenbei den unangenehmen Geschmack der vergangenen Nacht. 
  3. Auch der Magen sollte wieder gut gefüllt werden. Dabei sind besonders Pute und Fisch nützlich, aber auch andere Lebensmittel voller Eiweiß wie Ei oder Nüsse helfen dem Körper schnell wieder in Schwung zu kommen.
  4. Neben Essen und Trinken lässt sich der Kater durch eine kalte Dusche vertreiben. Dadurch wird der Kreislauf wieder in Gang gebracht und die Giftstoffe des Alkohols schneller abgebaut. 
  5. Auch Sauna und Sport sind hervorragende Mittel um den Kater im wahrsten Sinne des Worts auszuschwitzen.

Kommentare