Foto: Shutterstock.com

Schnitzel panieren wie Mama? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
So schmecken die Schnitzel wie Zuhause!

Wer liebt nicht die Schnitzel, wie sie die eigene  Mutter zubereitet und die man schneller nach dem Auszug in die eigenen vier Wände vermisst, als einem lieb ist? Aber man muss nicht immer zu Mama fahren, wenn's lecker werden soll!

  • Solltest du deine Schnitzel direkt beim Metzger kaufen, kannst du auch diesen bitten, das Fleisch zu klopfen. Oft gibt es dort spezielle Geräte.
  • Du kannst statt Paniermehl auch Semmelbrösel verwenden, ganz nach deinem Geschmack.
  • Semmelbrösel musst du nicht unbedingt kaufen. Vielleicht hast du ein Brötchen zuhause übrig, das hart geworden ist? An einer Reibe kannst du es zu Semmelbröseln verarbeiten.

  • Schnitzel
  • Frischhaltefolie
  • Fleischklopfer oder Topf/Pfanne als Alternative
  • Salz und Pfeffer
  • Eigelb
  • Weizenmehl
  • Paniermeh/Semmelbrösel

  1. Zunächst ist es wichtig, das Fleisch dünn zu klopfen. Lege es auf die Arbeitsfläche, decke es mit Frischhaltefolie ab und klopf es mit dem Fleischklopfer. Solltest du so einen Klopfer nicht besitzen, geht auch ein Henkeltopf oder eine Pfanne.
  2. Nun wird das Fleisch gewürzt. Bestreue es auf jeder Seite nach Belieben und Salz und Pfeffer.
  3. Trenne das Eigelb vom Eiweiß und verquirle es in einem tiefen Teller.
  4. Anschließend wendest du das Schnitzel in Mehl und schüttelst das überflüssige Mehl wieder ab.
  5. Jetzt ziehst du das bemehlte Schnitzel durchs Eigelb, wendest es und schaust, ob es gleichmäßig benetzt ist.
  6. Danach wird es noch in Paniermehl oder Semmelbröseln gewendet.
  7. Zum Schluss darfst du es in die Pfanne legen und goldbraun backen!

Kommentare