Foto: Shutterstock.com

Schoko-Fondue - Welche Früchte eignen sich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Lecker und sogar gesund. Schoko-Fondue mit dem passenden Obstsorten.

Für das leckere Schoko-Fondue eignet sich eine Vielzahl verschiedener Obstsorten, die du am besten nach der jeweiligen Saison aussuchst. Denn dann sind die Früchte in der Regel besonders reif und wohlschmeckend. Generell gilt, dass das Obst ein relativ festes Fruchtfleisch besitzen muss, so sind zum Beispiel Granatäpfel oder Maracujas nicht für ein Fondue geeignet. Ebenso dürfen die Früchte auch nicht zu kein sein, damit sie beim Aufstecken an den Spieß nicht zerfallen. Dies wäre bei Johannisbeeren oder Himbeeren der Fall. Welche Obstsorten deshalb besonders gut geeignet sind, erfährst Du hier.

  • Beim Fondue-Essen sind deiner Phantasie fast keine Grenzen gesetzt.
  • Viele verschiedene Kombinationen eignen sich und schmecken superlecker.

  • Äpfel
  • Birnen
  • Erdbeeren
  • Kirschen
  • Weintrauben
  • Mandarinen
  • Orangen
  • Mangos
  • Banane
  • Kiwi
  • Pfirsiche und Nektarinen
  • Aprikosen und Pflaumen

  1. Die großen Früchte musst du natürlich vorher in mundgerechte Stücke teilen.
  2. Beim verwenden von Obst aus der Dose, sollte du alles besonders gut abtropfen lassen.
  3. Sind die Früchte hier noch zu nass, gelangt zu viel Flüssigkeit in die Schokoladensoße und diese verliert dann ihren cremigen Charakter.
  4. Ebenso sollte kein Trockenobst verwendet werden, da dieses zu süß ist und so in Verbindung mit der ebenfalls süßen Schokolade schnell den Appetit verderben kann.
  5. Sehr saure oder bittere Früchte hingegen sind auch weniger gut geeignet.
  6. Für mutige und extravagante Geschmäcker, denen sehr gegensätzliche Geschmacksrichtungen zusagen, kannst du auch einmal Limetten oder Zitronen für das Schoko-Fondue verwenden.

Kommentare