Foto: Shutterstock.com

Sekerpare selbst machen? - So geht man vor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Die Butter oder Margarine schmelzen lassen und im Anschluss in einer Schüssel mit den Eiern, Öl, Va

Sekerpare sind türkische süße Plätzchen. Hier erfährst du, wie man sie zubereiten kann.

  • Den Sirup bitte zuerst kochen, damit Zeit genug für die Abkühlung bleibt.
  • Die Sekerpare müssen unbedingt noch warm bis heiß sein, wenn der kalte Sirup darüber verteilt wird. Auf keinen Fall mit Sirup sparen er soll die Sekerpare gut durchtränken.
  • Sekerpare haben einen hohen Nährstoffgehalt. 100 g enthalten 491 kcal oder 2055 kJ .

Für den Teig:

  • 125 g Puderzucker

  • 250 g Butter oder Margarine

  • 1 Eigelb

  • 2 Eier

  • 4 EL Kokusraspeln

  • 3 EL ÖL

  • 1 Päckchen Vanillinzucker

  • 350 g Mehl

  • 1 Prise Salz

  • 150 g Mandeln

 

Für den Sirup:

  • Saft einer halben Zitrone

  • 750 ml Wasser

  • 750 g Zucker

Sekerpare selbst machen

Zubereitung Sirup:

  1. Den Zucker und das Wasser zum kochen bringen.

  2. Den Sirup etwa 3 Minuten aufkochen lassen.

  3. Den Zitronensaft zu geben und

  4. abkühlen lassen.

     

Zubereitung der Plätzchen:

  1. Die Butter oder Margarine schmelzen lassen und im Anschluss in einer Schüssel mit den Eiern, Öl, Vanillinzucker, Grieß, und Salz zu einem Teig verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und darüber sieben.
  2. Alle Zutaten zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Daraus werden Kugeln mit einem Durchmesser von etwa 3 cm geformt und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech gesetzt. In die Mitte der Kugeln wird je eine Mandel gedrückt und das Gebäck mit dem Eiweiß aufgepinselt.
  3. Bei 190° C werden die Kekse etwa 30 Minuten goldbraun gebacken.
  4. Den erkalteten Sirup reichlich über die noch warmen Sekerpare geben und mit Kokusraspeln überstreuen. Die Sekerpare müssen schön weich vom Sirup durchtränkt sein.

     

 

Kommentare