Foto: Shutterstock.com

Selbstgemachte Chips für die Party? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
So gelingt dir der leckere Snack zu Hause!

Sie gehören zu jeder Party und jeder greift gerne in die Tüte, wenn Chips angeboten werden. Aber hast du schon einmal die Inhaltsstoffe auf der Rückseite der Packung überprüft? Knoblauchextrakt, Zwiebelpulver, Mononatriumglutamat sind nur einige Beispiele, die du bestimmt nicht freiwillig auf deinen Speiseplan schreibst. Mit diesen Rezepten kannst du auch leckere Chips zaubern, bei denen du weißt, was drin steckt!

  • Vorsicht beim Ausbacken der Kartoffelchips. Das Fett wird nicht einfach in der Pfanne bleiben, es wird mit Sicherheit spritzen! Halte genug Abstand, trage eine Schürze und Kochhandschuhe, um dich nicht zu verletzen.
  • Du kannst die Chips auch in einer Fritteuse frittieren, allerdings darfst du sie hier nicht zu lange lassen, sonst verbrennen sie und du hast nur noch schwarze Krümel übrig.

Einfache Kartoffelchips:

  • 300g festkochende Kartoffeln
  • 150ml Sonnenblumenöl
  • etwas Salz
  • Küchenpapier

Für die Abwandlung:

  • verschiedene Kräuter, z.B. Rosmarin, Schnittlauch oder Petersilie

Leckere Süßkartoffelchips:

  • 500g Süßkartoffeln
  • 3 TL Speisestärke
  • 750 ml Öl
  • etwas Zimt und Salz

So gelingen dir leckere Kartoffelchips:

  1. Zuerst wäschst du alle Kartoffeln gründlich ab.
  2. Nun schälst du sie.
  3. Anschließend verarbeitest du die Kartoffeln in möglichst dünne Scheiben. Vorsicht, wenn du sie auf einem Teller aufeinander legst, die Scheiben kleben sehr leicht zusammen.
  4. Jetzt gibst du Öl in eine ausreichend große Pfanne und erhitzt es.
  5. Sobald es heiß genug ist, gibst du die Kartoffelscheiben in das Fett und lässt sie goldbraun werden.
  6. Danach legst du sie zum Abtropfen auf Küchenpapier und salzt sie. Fertig ist der Kartoffelsnack!

Für die Abwandlung:

Sind die gewöhnliche Kartoffelchips zu langweilig, so probier doch die Käutervariante.

  1. Dafür nimmst du einfach zwei gehobelte Scheiben und legst ein Kräuterblatt dazwischen.
  2. Mit Küchenpapier bedeckt kannst du nen die Scheiben mithilfe einer Teigrolle zusammenpressen.
  3. Dann ebenfalls im Fett ausbacken, abtropfen lassen und salzen!

Süßkartoffelchips zauberst du so:

Willst du lieber eine süße Variante der Chips, so sind vielleicht Süßkartoffelchips das Richtige für dich:

  1. Wieder wäschst und schälst du die Kartoffeln.
  2. Anschließend hobelst du sie in sehr feine Scheiben.
  3. Das Öl erhitzt du in einer hohen Pfanne oder einem Topf und lässt die Kartoffelscheiben darin ein heißes Bad nehmen, bis sie goldbraun sind (etwa 2 Min).
  4. Nimm sie heraus und lass sie auf einem Küchenpapier abtropfen.
  5. Zimt und Salz werden vor dem Würzen miteinander gemischt und danach über die Chips gestreut.
  6. Lass es dir und deinen Freunden schmecken!

Kommentare