Drucken
Letztes Update am 28.01.2015, 11:09

Müsliriegel sind ein besonders praktischer Snack, wenn es einmal schnell gehen muss. Leider sind in den meisten Riegeln aus dem Supermarkt sehr viel Zucker enthalten, was ihn dann wiederum als lang andauernden Energiespender eher ungeeignet macht. Die Lösung dafür ist sich zu Hause seine Müsliriegel einfach selbst zu machen und das aus simplen und gesunden Lebensmitteln. Benötigt werden nur eine Handvoll an Zutaten, welche natürlich auch variiert werden können, und ein Backofen. Viel Spaß!

Zutaten (für rund 1 Blech)

ize: 15px;">350g Bananen (möglichst reif, nicht grün!)
  • 2-3 EL Honig
  • 250g Haferflocken
  • 100g Mandeln/getrocknete Früchte
  •  

    Die Füllung kann hier natürlich je nach Geschmack variiert werden, sie können statt Mandeln auch Haselnüsse verwenden oder die Nüsse ganz weglassen. Verwenden Sie Früchte, die Ihnen am besten schmecken und fügen Sie eventuell auch noch Schokostückchen oder Kokosflocken hinzu. Lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf!

     

    Küchenutensilien:

    • 1 Schüssel
    • Gabel
    • 1 großes Messer
    • Ofen

    Zubereitung der Müsliriegel

    1. Schritt

    Zuerst schneiden Sie die Bananen in kleine Stücke und geben sie in eine Schüssel. Als nächstes benutzen Sie am Besten eine Gabel und zerstoßen die Bananen so lange, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Vor allem hier ist es von Vorteil, wenn die Bananen reif genug sind, denn so funktioniert dieser Schritt am einfachsten.

     

    2. Schritt

    Als nächstes hacken Sie Ihre Mandeln/Früchte/Schokolade, bzw was auch immer Sie dafür im Endeffekt benutzen, in kleine Stückchen. Auch hier kann die Größe natürlich je nach Belieben und Geschmack verändert werden. Abzuraten ist allerdings davon, dass Sie die Zutaten mit einem Mixer ganz klein häckseln, da sonst die Textur der Müsliriegel darunter leiden wird. Wenn Sie die Zutaten kleingehackt haben, fügen Sie sie mit der Bananenmixtur zusammen.

     

    3. Schritt

    Im letzten Schritt vor dem Ofen kommen jetzt noch die Haferflocken und ein paar Esslöffel Honig (je nach Geschmack) zu den anderen Zutaten hinzu. Vermengen Sie alles gut bis eine homogene Masse entsteht.

     

    4. Schritt

    Nun versehen Sie ein Backblech mit ausreichend Backpapier, damit die Riegelmasse beim Backvorgang nicht kleben bleibt. Stürzen Sie diese nun auf das Blech und drücken sie so lange flach, bis eine gleichmäßige ungefähr 1-2 cm dicke Schicht entsteht.

    Nun kommt das Backblech für 15 Minuten in einen auf 180°C vorgeheizten Ofen. Danach nehmen Sie das Blech heraus und schneiden die Masse mit einem Messer in die endgültigen Riegelformen. Um jetzt die Außenhülle noch etwas zu erhärten und knuspriger zu machen kommen die Riegel nach dem Schneiden noch einmal für gut 10 Minuten bei 140°C zurück in den Ofen.

     

    5. Schritt

    Nach dem zweiten Backvorgang sind ihre Müsliriegel nun endlich fertig und müssen nur noch für 1-2 Stunden abgekühlt werden. Die Müsliriegel halten im Kühlschrank für rund 1 Woche und eignen sich perfekt als Snack für lange Arbeitstage oder Ausflüge.

    Guten Appetit!