Foto: Shutterstock.com

Sirup selber machen - Rezept zum selber machen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Mit einem leckeren Sirup können viele Getränke einfach aufgepeppt werden.
Vor allem mit fruchtigem Sirup lassen sich aus Basisgetränken wie Wasser, Milch oder auch alkoholischen Köstlichkeiten wie Sekt oder Wein immer wieder ganz neue Getränke kreieren. Auch zur Herstellung oder Verfeinerung von Nachspeisen oder Eis eignet sich die Zuckerlösung hervorragend. Sirup wird durch das Kochen von Früchten oder Pflanzenteilen und den Versatz der Flüssigkeit mit eine großen Menge Zucker gewonnen.

Trotz des großen Angebots musst Du nicht zwingend auf teure Varianten aus dem Einzelhandel zurückgreifen. Vor allem Fruchtsirup kannst Du einfach und preiswert selbst zu Hause herstellen. Dazu eignen sich nahezu alle Arten von Früchten, wobei sich vor allem Beerenfrüchte wie Himbeeren, Erdbeeren oder Heidelbeeren großer Beliebtheit erfreuen. Aber auch Pflanzen wie Minze, Holunderblüten oder Zitronenmelisse lassen sich zu Sirup verarbeiten.

  • Bei der Herstellung von Sirup ist unbedingt auf absolute Hygiene zu achten. Früchte müssen ordentlich geputzt werden, Flaschen für die Abfüllung müssen unbedingt abgekocht und fest verschließbar sein, um ein schnelles Verderben des fertigen Sirups zu verhindern. 
  • Außerdem ist unbedingt auf die Zugabe von haltbar machender Fruchtsäure zu achten. Bei genauer Beachtung der Hygieneregeln sollte der Sirup kühl und dunkel gelagert mindestens ein Jahr haltbar bleiben.

  • Früchte oder Pflanzen nach Wahl
  • Wasser 
  • Zucker
  • Zitronensäure oder Weinsteinsäure
  • Gewürze nach Wahl (Zimt, Vanilleextrakt etc.)
  • Sterile Flaschen 
  • Passiermühle oder Küchentuch

  1. Die Früchte putzen und in Stücke schneiden.
  2. Nun die Fruchtstücke in einen ausreichend großen Topf füllen, auf Wunsch Gewürze wie Zimt oder Vanille hinzugeben .
  3. Die Früchte mit Wasser bedecken und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Im nächsten Schritt das Früchtewasser durch eine Passiermühle oder ein Küchentuch seihen und den Saft in einem Topf auffangen.
  5. Den Saft nun 1:1 mit Zucker mischen und Zitronensäure oder Weinsteinsäure hinzugeben (auf 1 Liter Flüssigkeit kommen 1 kg Zucker und 50 g Säure).
  6. Das Saftgemisch nun erneut aufkochen. Der Zucker muss vollständig aufgelöst sein.
  7. Den entstandenen Sirup sofort heiß in die abgekochten, sterilen Flaschen füllen und fest verschließen.
  8. Kühl und dunkel lagern.

Kommentare