Foto: Shutterstock.com

Sorbet selbst machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Sorbetrezepte gibt es in verschiedensten Ausführungen. Besonders beliebt sind sie im Sommer.

Ausgefallene Sorbet Rezepte gibt es in verschiedenen Ausführungen, besonders beliebt sind die Fruchtsorbets im Sommer. Doch was ist eigentlich ein Sorbet? Ein Sorbet ist entweder ein eiskaltes Getränk oder eine gefrorene süße Speise, ein sogenanntes Halbgefrorenes. Man kann dieses Halbgefrorene aus Fruchtsaft oder Fruchtpüree herstellen, aber man kann statt dem Fruchtsaft Wein oder Champagner verwenden. Ein Sorbet kann man aus fast allen Früchten herstellen, aber auch aromagebundene Zutaten eignen sich besonders gut, wie zum Beispiel die Vanille oder der Zimt. Und man braucht auch keine Eismaschine, ein Gefrierschrank oder ein Tiefkühler und ein leckeres Sorbet Rezept reicht völlig aus.

  • Auf Alkoholzugabe (wenn es für Kinder ist) bitte verzichten!

Erdbeersorbet Zutaten – 4 bis 5 Portionen

  • 600 g Erdbeeren
  • 150 ml Zitronen- oder Limettensaft
  • 150 ml Läuterzucker
  • 50 ml Grand Marnier

  1. Für die Herstellung von Sorbets kann man zum Beispiel auch Gelatine verwenden. Das hat zum Einen den Vorteil, dass das Sorbet in seiner Konsistenz geschmeidiger wird und der Genuss länger anhält.
  2. Zum Anderen kann man mit der Gelatine die Haltbarkeit erhöhen. Wird beim Sorbet selber machen bei der Herstellung die Gelatine zugegeben, dann kann man das Sorbet in einem geschlossenen Gefäß im Tiefkühlfach mehrere Wochen aufbewahren. Das hat den Vorteil, dass man ein Sorbet zur Hand hat, falls unverhofft Besuch kommt.
  3. Wenn man keine Gelatine dazugeben möchte, so kann diese bedenkenlos weggelassen werden. Noch ein Tipp für den Hobbykoch, der unsere Sorbet Razepte ausprobieren möchte. Wenn man Champagner, Schaumwein oder Kohlensäurehaltige Zutaten verwendet, dann sollten diese nicht erhitzt werden, sondern erst dann zugegeben werden, bevor man das Sorbet in das Tiefkühlfach gibt.
  4. Dasselbe trifft auf den sehr steif geschlagenen Eischnee zu, den man vor dem Gefrieren löffelweise zugeben kann, denn Eischnee macht ein Sorbet luftiger.

 

Erdbeersorbet

Ein Erdbeersorbet Rezept zum Herstellen eines erfrischenden Sorbets. Frische Erdbeeren eignen sich am Besten.

  1. Ein Sorbet, oder Halbgefrorenes, kann man aus Fruchtsaft oder einem Fruchtpüree herstellen, dem man Zucker oder Zuckersirup zugeben kann. Das Ganze kann man dann mit einem Eischnee verfeinern und wen man möchte, dann kann man noch einen Spritzer Prosecco zugeben.
  2. Ein Sorbet kann man mit fast allen Fruchtarten herstellen, also auch mit Erdbeeren. Dieses Sorbet aus ist sehr angenehm im Geschmack, je nach dem Reifegrad der Früchte eher säuerlich oder süß.
  3. Wenn man keine Zitrone zur Hand hat, dann kann man sich mit Limettensaft behelfen.

Läuterzucker herstellen

  1. Bevor man mit dem Sorbet beginnt, muss als Erstes der Läuterzucker hergestellt werden, weil dieser richtig auskühlen muss, bevor er zu dem Erdbeerpüree gegeben werden kann. Der Läuterzucker wird wie folgt hergestellt:
  2. Man braucht 150 g Zucker, den man in einen Topf mit 150 ml Wasser gibt. Das Ganze wird unter mehrmaligem Rühren zu Kochen gebracht. Ist der Zucker vollkommen aufgelöste, kann der Zuckersirup abgekühlt werden.

Früchte vorbereiten

  1. Inzwischen werden die reifen und süßen Erdbeeren gewaschen und lässt sie abtropfen.
  2.  Nach dem Putzen kann man sie im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Damit das Fruchtmark besonders zart wird streicht man das Mark nochmals durch ein Sieb.

Gut mischen und einfrieren.

  1. Den Zitronen- oder Limettensaft zugeben, ebenso den Läuterzucker. Dann kann man alles gut untermischen und in eine große flache Schale oder Form geben und in den Tiefkühlschrank stellen.
  2. Man lässt die Masse leicht anfrieren und rührt sie immer wieder um, damit sich das Sorbet gut entwickeln kann. Möchte man das Sorbet verfeinern, dann kann man nach dem ersten Anfrieren ein steif geschlagenes Eiweiß vorsichtig unter die Masse heben.

Erdbeersorbet servieren

  1. Nach einer Zeit von ca. 3 Stunden sollte das Sorbet servierfähig sein.
  2.  In den Schalen das Erdbeersorbet anrichten und je einen Spritzer Grand Marnier zugeben und mit einer kleinen Waffel, Schokoraspeln oder Minzblättchen garnieren, aber auch andere Zugaben sind denkbar, man muss es nur probieren.

Kommentare