Foto: Shutterstock.com

Stinkt Fisch wirklich vom Kopf her?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Wenn Sie Fisch im Ganzen kaufen, sollten Sie sicher sein, dass es sich um frischen Fisch handelt. Beachten Sie die folgenden 6 Merkmale.

Fisch ist sehr gesund und sollte in keiner ausgewogenen Ernährung fehlen. Er enthält viele essentielle Aminosäuren, Spurenelemente, Vitamin D und die besonders gesunden Omega-3-Fettsäuren. Wegen seines geringen Anteils an Bindegewebe ist das Fleisch des Fisches sehr leicht verdaulich. Aufgrund der großen Vielfalt im Handel ist auch für jeden Geschmack was dabei. Wenn Sie Fisch im Ganzen kaufen, sollten Sie sich allerdings sicher sein, dass es sich um wirklich frischen Fisch handelt. Beachten Sie die folgenden sechs Merkmale, die auch für einen Laien gut zu erkennen sind, und Sie nehmen immer appetitlichen und frischen Fisch mit nach Hause.

Geruch

  • Frischer Fisch riecht nicht fischig, sondern nach Meer, Salz und Algen. Wenn Sie deutlich Fisch oder gar Kohl riechen, lassen Sie lieber die Finger davon.

Augen

  • Die Augen eines Fisches sollten wie Ihre Augen sein: Klar, in der Mitte schwarz und vorgewölbt. Der Glaskörper eines Auges ist rund und besteht zum großen Teil aus Wasser. Beim Austrocknen wird er trüb und flacht ab.

Kiemen

  • Wegen der starken Durchblutung sollten die Kiemen rot oder zumindestens noch rosa sein. Lassen Sie sich beim Händler die Kiemen zeigen, da Sie den Fisch aus hygienischen Gründen nicht mit den Händen anfassen dürfen. Sind die Kiemen schon grau -> Finger weg!

Drucktest

  • Da Sie sich ja bereits die Kiemen vom Händler zeigen liessen, können Sie auch gleich darauf achten, ob sich dort, wo er den Fisch angefasst hat, Druckstellen bilden. Frischer Fisch hat ein festes Fleisch, das in die Ausgangsform zurückgehen sollte. Bilden sich Druckstellen, hat der Zerfallsprozess bereits eingesetzt.

Die Innerein

  • Lassen Sie sich auch die Innenseite des Fisches zeigen. Wenn beim Ausnehmen des Fisches nicht richtig gearbeitet wurde, erkennen Sie das an gelb-braunen Verfärbungen des Fleisches. Die Innenseite sollte in der Regel einfarbig sein.

Oberfläche

  • Frischer Fisch hat eine Schleimschicht auf der Oberfläche, die den Fisch glänzen läßt. Ist er an der Oberfläche bereits trocken und stumpf, liegt der Fisch schon einige Zeit. 

Kommentare