Foto: Shutterstock.com

Sushi selber machen? - eine Hilfestellung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Mitlerweile ist Sushi weltweit bekannt und auch genauso populär.

Sushi ist eine japanische Speise, welche für gewöhnlich aus Alge, Reis, rohem Fisch und Gemüse besteht. Mitlerweile ist Sushi weltweit bekannt und genauso populär. Fast jeder kennt Sushi von diversen asiatischen Restaurants. Hier liest du eine Anleitung, wie du Sushi auch einfach selber herstellen kannst.

Gewusst?

  • Während wir und andere westliche Staaten Sushi mit Stäbchen essen (weil wir glauben, dies sei die traditionelle Weise), wird Sushi in Japan mit der Hand gegessen.
  • Auch die Verwendung von gebratenem Rindfleisch oder Obst in den Sushirollen ist eine Abwandlung der westlich liegenden Ländern.
  • Auch wenn Sushi als japanische Speise betitelt wird und sie dies auch ist, hat Sushi seinen Ursprung in Mekong sowie in China.
  • Sushi wird traditionell komplett in den Mund genommen und gegessen, nicht abgebissen.
  • Beim Sushi gibt es unzählige Belegmöglichkeiten.

  • Bambus Sushimatte
  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1/4 Tasse Reisessig
  • 1 Noriblatt (Algenblatt für Sushi)
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • Holzlöffel
  • rohen Thunfisch
  • 1 Salaturke
  • Wasabipaste

Reis zubereiten

  1. Zunächst gibst du den Reis in ein Sieb und wäschst diesen gründlich unter fließendem Wasser.
  2. Lass ihn für eine halbe Stunde gut abtropfen und gibt ihn dann in einen Kochtopf.
  3. Die 2 Tassen Wasser dazu und bring es auf dem Herd zum Kochen.
  4. Sobald es kocht, schaltest du den Herd auf die niedrigste Stufe, Deckel drauf und für 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Danach Herd ausschalten und für weitere 20 Minuten im Dampf garen.
  6. Füll den Reis in eine große Schüssel damit dieser sich gut abkühlen kann.
  7. Gib den Reisessig, den Zucker und das Salz in einen Kochtopf und erhitze es auf dem Herd so lange, bis sich Salz und Zucker komplett aufgelöst haben.
  8. Nun lässt du diese Mischung für 5 Minuten abkühlen.
  9. Gib sie nun zum Reis und rühr alles vorsichtig mit einem Holzlöffel um, damit du den Reis nicht unnötig zermatschst.

 

Sushifüllung zubereiten

  1. Die Füllung kann beim Sushi individuell sein. Die Einfachste ist roher Fisch und Gurke.
  2. Dafür musst du zunächst die Gurke in dünne Streifen schneiden.
  3. Den Fisch schneidest du in dünne, jedoch breitere Streifen, sodass dieser die Gurke später umhüllt.

 

Sushirolle zubereiten

  1. In eine beschichtete Pfanne gibst du ein wenig Öl und erhitzt dieses auf niedriger Stufe.
  2. Sobald es warm ist, gibst du kurz das Algenblatt hinein.
  3. Danach legst du zuerst deine Bambus Sushimatte auf eine saubere und glatte Oberfläche.
  4. Leg nun das Algenblatt drauf.
  5. Auf das Algenblatt kommt jetzt eine dünne Schicht des Reises. Lass dabei an einer Seite ca. 2 cm des Algenblattes unbedeckt (am hinteren Ende).
  6. Die Mitte des ,,Reisteppiches'' bestreichst du mit ein wenig Wasabipaste.
  7. Auf diesen Streifen legst du danach den Fisch und darüber die Gurke.
  8. Nun beginnst du vorsichtig damit von deiner Seite aus, die Bambusmatte zu rollen.
  9. Sobald der Anfang des Algenblatts eine halbe Drehung gemacht hat, bestreichst du ihn mit etwas Reisessig (wirkt wie ein Kleber).
  10. Jetzt rollst du so lange weiter, bis die Sushirolle fertig und geschlossen ist.
  11. Zum Schneiden musst du ein sehr scharfes Messer nehmen, gegebenenfalls nachschärfen, es mit Wasser befeuchten und die Sushirolle in Stücke schneiden. Ca. 3-4 cm hoch bzw. breit.
  12. Gegessen werden können sie pur oder mit zusätzlichem Wasabi.

Kommentare