Foto: Shutterstock.com

Sushi selber machen? - Zubereitung wie vom Profi

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Japan ist bekannt für seine leichte, ausgewogene und gesunde Küche.
Die wohl bekannteste Spezialität ist Sushi. Auch hier in Deutschland kommt man leicht an die Zutaten heran. Es gibt sie in Asia-Shops oder auch in den Asia-Abteilungen der meisten Supermärkte zu kaufen. Hier findest Du eine Beschreibung, wie man Sushi einfach und unkompliziert selbst zubereiten kann.

  • Wasabi ist eine Paste aus Meerrettich. Es empfiehlt sich, sehr sparsam damit umzugehen, da Wasabi sehr scharf ist. 
  • Bei dem Reis ist zu beachten, dass Du keinen Langkornreis (der für die meisten Reisgerichte verwendet wird) kaufst, sondern möglichst klebrigen Rundkornreis. Sonst gestaltet sich das Rollen der Sushihäppchen als sehr schwierig bis unmöglich. Oft findet man auch speziellen Sushi-Reis.

Für 2 Portionen benötigst Du:

 

  • 1 Tasse Rundkornreis
  • etwas Sushi-Essig
  • Wasabi
  • Nori-Blätter
  • 100g Krebsfleisch
  • 100g Shrimps
  • eingelegter Lachs
  • Sojasauce
  • eingelegter Ingwer
  • Gemüse je nach Wunsch, zum Beispiel Salatgurken, Möhren oder Zwiebeln

  1. Den Reis 15 Minuten lang quellen lassen und dann kochen. Auf eine Tasse Reis kommen 1 1/2 Tassen Wasser.
  2. Die Shrimps, das Krebsfleisch und den Lachs mit heißem Wasser überbrühen und ziehen lassen, falls vorhanden, besser noch in einem Dampfgarer vorbereiten.
  3. Das Gemüse (wenn nötig) schälen und in feine Streifen schneiden.
  4. Den Reis kalt werden lassen, mit etwas Sushi-essig verfeinern und auf einem der Noriblätter verteilen. Zu den Rändern des Noriblattes jeweils 1 cm Platz lassen. Nicht zu dick auftragen!
  5. Ganz sparsam Wasabi aufstreichen.
  6. Die ebenfalls abgekühlten Shrimps, das Krebsfleisch und den Lachs jeweils parallel zum Rand des Noriblattes auflegen.
  7. Die Gemüsestreifen je nach Bedarf mittig auf dem Ganzen verteilen.
  8. Die freigelassenen Ränder anfeuchten und das Ganze in Rollenform wickeln. Dabei kannst Du ein Küchentuch zur Hilfe nehmen.
  9. Das Ganze erst kurz vor dem Servieren in die klassischen Sushi-Scheiben schneiden. Fertig!
  10. Zum Verzehr wird eine Schale Sojasauce mit dem eingelegten Ingwer gereicht.
  11. Das oben genannte Rezept beschreibt die Zubereitung von einer Art "Maki-Sushi". Das ist hier in Europa die bekannteste Sushi-Art. Es gibt aber auch noch zahlreiche andere Varianten.
  12. Viel Erfolg und guten Appetit!

Kommentare