Foto: Shutterstock.com

Tiramisu ohne Ei zubereiten - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Die Bezeichnung „zieh mich hoch“ ist in diesem Fall sehr passend, da das Tiramisu von unten nach

Tiramisu ist eine, mit Mascarpone gefüllte Süßspeise und kommt ursprünglich aus dem italienischen. Übersetzt bedeutet Tiramisu „zieh mich hoch“. Die Bezeichnung „zieh mich hoch“ ist in diesem Fall sehr passend, da das Tiramisu von unten nach oben, Schicht für Schicht, hochgezogen wird.

  • Unbedingt die Mengenangaben für die Milch / Kaffee Mischung einhalten, da das Löffelbiskuit ansonsten zu weich werden könnte.
  • Nicht vergessen, dass das Tiramisu vor dem Servieren für einige Stunden gekühlt werden muss. Ohne Kühlung bekommt das Tiramisu nicht die gewünschte Festigkeit und könnte, beim Servieren, zerlaufen.
  • Das Kakaopulver darf erst nach der Kühlung über das Tiramisu gestäubt werden, da es sich sonst zu sehr mit der Mascarpone Creme verbinden und matschig werden könnte.

Folgende Zutaten werden für ein Tiramisu für etwa 4 Personen benötigt:

  • 100 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Kakaopulver
  • ½ Tasse starker, schwarzer Kaffee
  • 1 EL Amaretto
  • 1 Packung Löffelbiskuits


Zutaten für die Creme:

  • 250 g Mascarpone
  • 125 g mager Quark
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Amaretto
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Packung Sahnefest
  • etwas Kakaopulver

Zubereitungstipps

  1. Zunächst wird die Milch mit dem Zucker und dem Kakaopulver vermischt und aufgekocht.
  2. Während die Milch kocht, können der Kaffee und der Amaretto langsam untergerührt werden.
  3. Das Ganze bei schwacher Hitze kurz köcheln lassen und hin und wieder umrühren, damit das Gemisch nicht überkocht oder gar anbrennt.
  4. Während die Milch / Kaffee Mischung langsam vor sich in köchelt, kann schon mal eine flache Form mit Löffelbiskuits ausgelegt werden.
  5. Sobald die Form ausgelegt ist, wird die Hälfte der Milch / Kaffee Mischung über das Löffelbiskuit gegossen.
  6. Nun kann die Creme zubereitet werden.
  7. Hierfür wird zunächst Mascarpone, mit mager Quark, Zucker und Amaretto verrührt.
  8. Die Sahne, mit Hilfe des Sahnefests, steif schlagen und mit in die Mascarpone Creme ein rühren.
  9. Anschließend kann die Hälfte dieser Creme über das, in Milch und Kaffee eingeweichte, Löffelbiskuit gestrichen werden.
  10. Darauf folgt wieder eine Schicht mit Löffelbiskuit.
  11. Das Löffelbiskuit wird wiederum mit der zweiten Hälfte der Milch / Kaffee Mischung übergossen und anschließend mit der restlichen Mascarpone Creme bestrichen.
  12. Über Nacht kühl stellen und gut durchziehen lassen.
  13. Vor dem servieren mit einer dicken Schicht Kakao bestäuben.

Kommentare