Foto: Shutterstock.com

Topinambur nutzen? - Rezeptideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Die Pflanze Topinambur gehört zur selben Gattung, wie die Sonnenblume.

Die Pflanze Topinambur gehört zur selben Gattung, wie die Sonnenblume. Die Knolle der Pflanze ist hierbei das, was zur Ernährung verwendet wird. Topinambur ist zudem unter den Namen "Erdapfel" oder auch "Erdbirne"in einigen Gegenden geläufig. Die Knolle ist leicht wässrig und hat einen süßlichen Geschmack. Sie wir roh, gekocht und frittiert gegessen. Frittiert erinnert sie sehr den uns bekannten Pommes Frites in der halt süßlichen Variante. Der Sirup der Pflanze wird als Alternative zu Zucker verwendet. Zudem kann aus der Knolle ein Saft gepresst werden. Zudem wird aus der Pflanze auch ein Verdauungschnaps hergestellt. Dieser trägt viel Namen und ist unter anderem unter "Erdäpfler" bekannt.

  • Die Aufbewahrung der Pflanze sollte im Kühlschrank sein, da sie offen schnell welkt und austrocknet.
  • Offen sind sie daher nur einige Wochen haltbar. Im Gemüsefach des Kühlschranks hingegen einige Monate.
  • Da die Pflanze im das gesamte Jahr über hinweg geerntet werden, ist sie ganzjährig frisch in der Gemüseabteilung erhältlich.
  • Die Haupterntezeit ist jedoch hierbei der Herbst.

  • 300 g Topinambur 
  • 125 ml Milch 
  • 1/2 EL Crème fraîche  
  • 2 EL Butter 
  • etwas geriebenen Muskat
  • Prise Curry  
  • Prise Paprika edelsüß
  • eine Prise Salz 
  • etwas Pfeffer nach Belieben

Rezeptvorschlag 1 - Chips:

  1. Hierzu die Knolle in hauchdünne Scheiben schneiden und in der Fritteuse oder auch Pfanne in reichlich Öl goldgelb ausbacken.
  2. Die Fertigen Chips gut abtropfen lassen.
  3. Dies gelingt am Bestenmit Hilfe eines Küchenkrepps, da dieses das Fett gut einziehen kann.
  4. Anschließend nach Belieben mit etwas Salz würzen. Sehr lecker und ein toller Snack für den Abend.


Rezeptvorschlag 2 - Der Drink:

  1. Hierzu die Knolle schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Ganze nun im heißen Wasser 5 Minuten garen. Knolle und Wassermenge hierbei im Verhältnis 1: 1 beachten.
  2. Beispiel: 1 kg Knolle benötigt 1 l Wasser. 1000 g = 1000 ml.
  3. Anschließend ist die Knolle weich gekocht und das Wasser - Knolle Gemische kann mit dem Pürierstab püriert werden. Nun die 1 1/2 fachen Menge des Wassers oder auch der Knolle in in Form von Apfelsaft hinzugeben.
  4. Beispiel anhand der oben genannten Zahlen. 1 1/2 l Apfelsaft.
  5. Der Drink kann nun serviert werden.

 

Rezeptvorschlag 3 -Das Topinamburgratin:

  1. Die Knolle schälen und waschen.
  2. Anschließend das Topinambur in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Die Scheiben in der Milch zum Kochen bringen.
  4.  Nun das ganze mit Gewürzen ab-schmecken und das Creme fraîche untermischen.
  5. Die Gratinmischung nun in eine eingefettete, feuerfeste Form geben und bei 180 Grad ca 30 min. backen.
  6. Das Gratin muss goldbraun gebacken werden.
  7. Eine gelungene, abwechslungsreiche Beilage zum Fleisch.

Kommentare