Foto: Shutterstock.com

Traditionelle Ostergerichte? - Rezeptideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Neben vielen Traditionen an Ostern, ist auch das Essen eins davon.

Neben vielen Traditionen an Ostern, ist auch das Essen eins davon. Hier sind 3 traditionelle Gerichte, welche perfekt zum Fest passen.

Spinat-Lasagne (Gründonnerstag)

  • 800 g Blattspinat
  • 200 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Paket passierte Tomaten
  • 1 Tasse frischer Basilikum
  • Lasagneplatten
  • Pizzakäse
  • Öl
  • Salz + Pfeffer

 

Kräuterlachs (Karfreitag)

  • 700 g Lachsfilet
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Hand voll Basilikumblätter
  • 1 Päckchen Sahne
  • Schwarzer Pfeffer
  • Margarine
  • Zitronensaft
  • Salz

 

Geschmortes Kaninchen (Ostersonntag)

  • 200 ml Weißwein
  • 5 Kaninchenschenkel
  • 4 große Zwiebeln
  • 4 große Kartoffeln
  • 4 große Tomaten
  • 1 Paprika
  • 2 Karotten
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 1 EL Butter
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

3 traditionelle Ostergerichte

Spinat-Lasagne (Gründonnerstag)
Spinatfüllung zubereiten:

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken und in etwas Öl in einem beschichteten Topf anbraten.
  2. Danach den Spinat hinzufügen und ebenfalls für 1-2 Minuten mit anbraten.
  3. Milch dazugeben und köcheln lassen, bis die Konsistenz cremig ist.
  4. Danach in eine Schüssel geben.

Tomatensoße zubereiten:

  1. Butter und passierte Tomaten in einen Topf füllen und auf mittlerer Stufe erwärmen.
  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Kurz vor Schluss, den Basilikum hinzufügen, nochmals umrühren und ebenfalls in eine Schüssel geben.

Lasagne zubereiten:

  1. Auflaufform mit ein wenig Tomatensoße bestreichen und danach mit einige Lasagne-Platten bedecken.
  2. Danach die Hälfte der Spinatfüllung drauf geben und wieder mit Platten bedecken.
  3. Dann Tomatensoße, Lasagne-Platten, der restliche Spinat wieder Lasagne-Platten und zum Schluss die restliche Tomatensoße und dann reichlich Käse drüber.
  4. Für 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen zubereiten.

 

Kräuterlachs (Karfreitag)

  1. Lachfilet gut Salzen und für eine halbe Stunde einziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit alle Kräuter fein hacken und in einer Schüssel vermischen.
  3. Eine Auflaufform mit etwas Margarine bestreichen und das Lachsfilet hineinlegen.
  4. Mit reichlich Zitronensaft beträufeln und die gehackten Kräuter darüber verteilen.
  5. Etwas schwarzen Pfeffer drüber und die komplette Sahne darüber sowie neben den Fisch verteilen.
  6. Im Backofen bei 180 Grad ca 15-20 Minuten backen.
  7. Dazu getoastetes Brot servieren.

 

Geschmortes Kaninchen (Ostersonntag)

  1. Zunächst die Kaninchenschenkel waschen und gut trocknen.
  2. Danach etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kaninchenschenkel von beiden Seiten knusprig anbraten und danach herausnehmen und in einen Bräter geben.
  3. Zwiebel und Karotten schälen, fein hacken und in derselben Pfanne in etwas Butter andünsten.
  4. Wein hinzufügen und kurz aufkochen.
  5. Danach die Mischung über die Kaninchenschenkel in den Bräter geben.
  6. Nun Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Rosmarin drüber streuen.
  7. Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Bräter geben.
  8. Dann die Tomaten klein schneiden, die Paprika in längliche Streifen schneiden oder Würfeln und beides ebenfalls hinein geben.
  9. Backofen auf 200 Grad für 10 Minuten vorheizen und das Kaninchen danach für gut 1 Stunde auf 180 Grad schmorren.

Kommentare