Foto: Shutterstock.com

Tschisi Eis selbst herstellen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
So stellt man Tschisi Eis selbst her

Tschisi Eis kann man selbst machen, man wird zwar nicht das originale Rezept bekommen, doch wenn man weiß wie es geschmeckt hat sollte es kein Problem sein, soweit man sich nach so vielen Jahren überhaupt noch an den Geschmack erinnern kann. Auf jeden Fall schmeckte das Tschisi Eis nach Vanillepudding und sah aus wie Schweizerkäse. Es stellt sich nun die Frage, ob man den Pudding selbst macht oder mit Fertigprodukte arbeitet, der Vanillepudding aus dem Kühlregal bietet sich da an, doch man muss schon einige probieren um den richtigen Geschmack zu finden. Nun brauchen wir eine ideale Form, dazu eignet sich am besten die kleinen Trinkkartons von Tetrapack wie Sunkiss oder Hohes C, die schneidet man in der Hälfte durch und schon hat man zwei Formen für die eigene Eisherstellung. Die Löcher können Sie dann auskratzen, doch leichter ist es abwarten bis es halb gefroren ist und verschiedene Stellen in unterschiedlichen Größen eindrücken.

  • Die heiße Milch in die Masse rühren - nie anders herum, da sonst die Eier gerinnen können.

  • Kleine Trinkkartons von Tetrapack, Pudding in welcher Art auch immer man ihn möchte, eine Eismaschine wäre von Vorteil, natürlich kann man es auch von Hand und im Gefrierfach herstellen, doch man erzielt mit einer Eismaschine ein optimales und schnelles Ergebnis.

  • Ich habe lange getestet und habe auch Infos aus dem Internet und viele meiner Freunde haben mir bestätigt, dass der Sahne Pudding von Landliebe am ehesten dem Geschmack vom Tschisi Eis entspricht.
  • Einfach den Pudding in die schon beschriebenen Formen geben, wenn es halb gefroren ist, die Rundungen eindrücken und ein Stiel sollte nicht vergessen werden. Dies ist die schnellste Methode um zu diesen Eisgenuss zu kommen.
  • Eine andere Möglichkeit wäre eine Packung Vanillepudding von Dr. Oetker, diesen wie auf der Anleitung beschrieben zubereiten, Sie sollten nur die angegebene Menge an Zucker etwas verändern, zwei Drittel Haushaltszucker und ein Drittel Vanillezucker, nun so weiter vorgehen wie oben beschrieben.

Natürlich kann man das auch alles selber machen, man geht wie folgt vor:

  •  4 Eier
  • 60 g Zucker
  •  1 gestrichener Esslöffel Honig
  •  2 gehäufte Esslöffel
  • Die Eier vom Eiweiß trennen denn diese werden nicht benötigt, nun den Zucker sowie die Stärke und den Honig verrühren.
  • Nun können Sie den Mark von zwei Vanilleschoten heraus kratzen und in die 300 ml Milch sowie 200 ml Sahne geben und zum Kochen bringen, das was von den Vanilleschoten übrig bleibt tun sie natürlich auch in die Milch.
  • Sobald alles gut verkocht ist schütten Sie die heiße Flüssigkeit durch ein feines Sieb zu den anderen Zutaten, verrühren Sie nun die Masse einige Zeit bis sie etwas fester wird, dann gehen Sie weiter so vor wie schon oben beschrieben.
  • Jetzt stellt sich nur noch die Frage ob das Original besser schmeckt.

Kommentare