Foto: Shutterstock.com

Türkische Gerichte landestypisch kochen? - Rezeptideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Die türkische Küche ist mit ihren Zutaten und Geschmäckern sehr vielseitig.

Wollten Sie schon einmal türkische Gerichte landestypisch und authentisch kochen? Die türkische Küche ist mit ihren Zutaten und Geschmäckern sehr vielseitig. Hier sind 3 traditionelle türkische Rezepte zum Nachkochen.

Rezept Nr. 1 - Köfte

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 4 EL Bulgur
  • 2 Eier
  • 2 EL Gemmüsebrühe (trockene Gewürzmischung)
  • 1 Knoblauchknolle
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 TL Pul Biber
  • Salz
  • Dill
  • Petersilie
  • Öl

Rezept Nr. 2 - Mercimek Corasi

  • 3 Tassen Kirmizi Mercimek (rote Linsen)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 1 große Kartoffel
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz)
  • Paprikapulver
  • Tomatenmark
  • Öl

Rezept Nr. 3 - Lavas

  • 500 g Weizenmehl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 100 ml warme Vollmilch
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Hefewürfel

Rezeptideen

Rezept Nr. 1 - Köfte

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen.
  2. Dann die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch pressen und beides in eine Schüssel geben.
  3. Hackfleisch, 4 EL Öl, Bulgur, Gemüsebrühe, Eier, Pul Biber, etwas Salz und je 2 EL klein gehackte Petersilie und klein gehackten Dill.
  4. Alles gut mit den Händen durchkneten und für 1 Stunde zugedeckt etwas fester werden lassen.
  5. Danach immer etwas von der Masse nehmen und dickliche Eier daraus formen.
  6. Dann einen großen Topf mit reichlich Öl füllen und auf niedriger Stufe erhitzen.
  7. Dort nun die Köfte frittieren, bis sie gold braun sind.
  8. Wichtig ist, dass sie zum einen im Öl schwimmen und dieses auch nicht zu heiß ist, damit sie durch werden und nicht direkt dunkel.

Rezept Nr. 2 - Mercimek Corasi

  1. Knoblauch und Schalotten schälen und so fein wie möglich hacken.
  2. Danach ca. 1/4 Tasse Öl in einen Topf geben und die Zwiebeln sowie den Knoblauch darin goldig anbraten.
  3. Dann etwas Tomatenmark hinzufügen und gut verrühren, ebenfalls anbraten.
  4. Kartoffel schälen, würfeln und ebenfalls im Topf mit anbraten.
  5. Nach 5 Minuten kommen die ganzen Linsen hinzu.
  6. Dann so viel Wasser hinzufügen, dass alles bedeckt ist.
  7. Auf mittlerer Stufe 30 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist.
  8. Danach mit einem Pürierstab bearbeiten und würzen.

Rezept Nr. 3 - Lavas

  1. Zunächst den Hefewürfel in eine große Schüssel bröseln, dann Wasser hinzufügen und kräftig verrühren, bis keine Hefeklumpen mehr übrig sind.
  2. Alles für 10 Minuten zugedeckt stehen lassen.
  3. Danach das Mehl, das Salz, die Milch, das Olivenöl sowie den Zucker ebenfalls hinzufügen und mit den Händen gut verkneten.
  4. Den Teig zu einer großen Kugel formen und in der Schüssel mit einem feuchten Küchentuch bedeckt an einen warmen Platz 1 Stunde gehen lassen.
  5. Den Teig danach erneut gut durchkneten und in 10 gleich große Stücke zerteilen.
  6. Diese jeweils zu einer Kugel rollen und alle für weitere 30 Minuten gehen lassen.
  7. Danach die Kugel glatt und möglichst rund ausrollen.
  8. Eine beschichtete Pfanne (wichtig, da kein Öl verwendet wird) erhitzen und die Fladen von beiden Seiten braun anbraten.
  9. Sind sie fertig, kommen sie in ein feuchtes Geschirrtuch, damit sie nicht hart werden.

Kommentare