Foto: Shutterstock.com

Vegane Eiswaffeln selber machen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Wenn du dich vegan ernährst, musst du darauf nicht verzichten, denn hier gibt es ein einfaches Rezept für eine Eiswaffel und das ganz ohne tierische Produkt

Einer der besten Sachen an einem Eis mit Eiskugeln ist die Waffel, in welcher sie stecken. Wenn du dich vegan ernährst, musst du darauf nicht verzichten, denn hier gibt es ein einfaches Rezept für eine Eiswaffel und das ganz ohne tierische Produkte.

Dinge die benötigt werden

  • 400 ml Sojamilch
  • 300 g Weizenmehl
  • 250 g Vollkornzucker
  • 150 g Margarine
  • 1 Prise Zimt
  • Waffeleisen

How to do - Vegan

  1. Als Erstes muss die Margarine geschmolzen werden (in der Mikrowelle oder in einem Topf auf dem Herd).
  2. Nun werden Zucker und Zimt zur Margarine gegeben und beides gründlich vermengen.
  3. Jetzt die Sojamilch hinein geben und wieder ordentlich verrühren.
  4. Als Letztes wird das Mehl unter Rühren hinzugegeben und mit einem Schneebesen oder einer Rührmaschine klümpchenfrei zu einem glatten Teig verarbeitet.
  5. Den Teig danach gut 20 Minuten kalt stellen.
  6. Waffeleisen erhitzen und die Fläche mit etwas Margarine bestreichen.
  7. Nun einen gehäuften Löffel des Teiges in die Mitte des Waffeleisens geben, zuklappen und ca. 5 Minuten warten.
  8. Danach vorsichtig die warme Waffel entnehmen, zu einem Hörnchen rollen und erhärten bzw. abkühlen lassen.
  9. Alternativ kann die Waffel auch in eine kleine Schüssel gelegt werden und erhält so eine andere Form.
  10. Wenn du kein Waffeleisen besitzt, kannst du auch die gleiche Menge des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zu einer großen runden Fläche verstreichen.
  11. Bei 150 Grad die Waffeln auf unterster Schiene ca. 10-15 Minuten fertig backen.

Kommentare