Foto: Shutterstock.com

Veganes Buffet selber machen? - Rezeptvorschläge

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Ob bei einer Party oder einem kleinen Zusammenkommen, ein Buffet ist immer eine gute Idee, um den

Ob bei einer Party oder einem kleinen Zusammenkommen, ein Buffet ist immer eine gute Idee, um den Gästen die Möglichkeit zu geben sich selbst zu bedienen, wie und wann es ihnen gefällt. Hier haben wir 3 leckere vegane Buffet-Rezepte für jeden Anlass.

Mediterraner Nudelsalat

  • 500 g Nudeln (Farfalle oder Penne)
  • 15 Cocktailtomaten
  • 5 Pilze
  • 1 Hand voll Ruccolasalat
  • 1/2 Tasse Olivenöl
  • 1/4 Tasse Balsamicoessig
  • Salz
  • Frische Basilikumblätter
  • Öl

Frühlingsrollen

  • 50 g Sprossen
  • 10 Reisblätter
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Blätter Weißkohl
  • 1 Karotte
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • Sojasoße
  • Öl

Mini-Pizzen

Für den Teig:

  • 450 g Weizenmehl
  • 250 ml warmes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Hefewürfel
  • 1 Prise Zucker

Für den Belag 1:

  • 5 Blätter frischer Basilikum
  • 1 Dose Tomaten in Tomatensaft
  • 1 Prise Salz
  • Wasser
  • Olivenöl
  • Tomatenmark

Für den Belag 2:

  • 50 g Sojasahne
  • 20 g Mehl
  • 20 g Hefeflocken
  • Wasser

Zubereitungstipps

Mediterraner Nudelsalat

  1. Cocktailtomaten waschen, vierteln und in eine Schüssel geben.
  2. Olivenöl und Balsamicoessig drüber geben, salzen, umrühren und zudecken.
  3. In der Zwischenzeit die Nudeln gemäß Packungsanleitung kochen, abtropfen und zu den Tomaten geben.
  4. Die Pilze werden geputzt, klein geschnitten und ganz kurz in etwas Öl in einer beschichteten Pfanne angebraten (ca. 30 Sekunden).
  5. Diese danach samt des Ruccolas und einigen Basilikumblättern in die Schüssel zu den Nudeln geben und alles gut durchmischen.

Frühlingsrollen

  1. Zunächst werden die Reisblätter für 1-2 Minuten in Wasser eingeweicht und danach auf Papier ausgelegt.
  2. Karotte und Knoblauch schälen.
  3. Die Karotte danach fein raspeln, den Knoblauch pressen und beides in eine Schüssel geben.
  4. Weißkohl und Lauchzwiebel gründlich waschen, abtrocknen und so fein wie möglich hacken, danach mit in die Schüssel legen.
  5. Nun kommen die Sprossen sowie etwas Sojasoße hinein und alles wird gut vermischt.
  6. Jetzt wird die gleiche Menge der Mischung auf je ein Reisblatt (2-4 EL) gegeben.
  7. Zunächst werden die seitlichen Ecken eingeknickt und danach wird die Frühlingsrolle eingerollt.
  8. Danach werden sie in reichlich Öl frittiert.

Mini-Pizzen

Teig zubereiten:

  1. Hefe ganz schnell im Wasser auflösen (rühren).
  2. Salz und Zucker hinzufügen und 10 Minuten quellen lassen.
  3. Danach das Mehl in eine große Schüssel geben, Hefe-Mischung und Olivenöl hinzufügen und gut durchmischen bzw. kneten.
  4. Zu einer Kugel formen, mit einem feuchten Tuch abdecken und für 1 Stunde gehen lassen.

Belag zubereiten:

  1. Alle Zutaten des 1. Belags, bis auf das Tomatenmark, in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  2. Nach 2 Minuten etwas Tomatenmark hinzufügen, damit die Konsistenz dicker wird, nochmals aufkochen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. In einem zweiten Topf kommen alle Zutaten für den 2. Belag, kurz aufkochen.

Pizzen zubereiten:

  1. Teig erneut durchkneten und in ca. 5 gleich große Stücke teilen.
  2. Diese jeweils zu einem Kreis ausrollen (oder ausstechen) und auf Backpapier legen.
  3. Nun kommt zunächst 1 TL Olivenöl auf jeden Teig, gut verteilen.
  4. Danach die Tomatensoße gleichmäßig verteilen.
  5. Nun den zweiten Belag, ca. 1 EL voll, als Käseersatz auf jede Pizza geben.
  6. Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze werden die Mini-Pizzen für gut 15 Minuten gebacken.

Kommentare