Foto: Shutterstock.com

Veganische Muffins backen? - Rezept und Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Vegane Muffins lassen sich leicht und mit viel Abwechslung backen.

Auch bei einer veganischen Ernährung, in der keine tierischen Produkte vorkommen, müssen leckere Muffins nicht fehlen. Die kleinen Törtchen lassen sich in vielen Kreationen sehr leicht selber backen, sodass auch in der veganen Ernährung die kleinen Kuchen nicht fehlen sollten.

  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Natron
  • 150 ml Sojamilch
  • 50 ml Öl
  • 100 Gramm Rohrzucker
  • Rosinen
  • Nüsse
  • Obst

Veganische Muffins - gesund und lecker

Den Teig zubereiten

  • Mit diesem einfachen Rezept können Sie vegane Muffins zubereiten, und diese dann noch mit Nüssen, Obst oder einer anderen Zutat nach Belieben verfeinern. Die Sojamilch ist bei diesem Rezept als Ersatz für die normale Milch, und das Natron wird als Ersatz für ein Ei genommen.
  • Zuerst vermischen Sie alle trockenen Zutaten miteinander in einer großen Schüssel. Danach rühren Sie zuerst die Sojamilch unter, und gießen anschließend auch das Öl dazu. Wenn Sie alles zu einem glatten und gleichmäßigen Teig verarbeitet haben, können Sie noch weitere Zutaten wie Nüsse oder Rosinen unter den Teig mischen.

 

Die Muffins backen

  • Sobald der Teig fertig ist, und Sie alle Zutaten gemischt haben. Können Sie den Backofen vorheizen. Stellen Sie die Hitze auf 200° Grad und wählen Sie anschließend Ober- und Unterhitze am Regler aus.
  • Während der Ofen nun aufheizt, können Sie den Muffinteig gleichmäßig in die Formen geben. Hat der Ofen die gewünschte Temperatur erreicht, dann schieben Sie die Muffins in die Röhre, und backen Sie diese in ca. 20 Minuten fertig.

 

Das Rezept abwandeln

  • Wenn Sie die Muffins mit Obst zubereiten, und dabei sehr saftige Früchte wie zum Beispiel Orangen verwenden, dann können Sie auch einen Teil der Sojamilch ersetzen, indem Sie die Orangen etwas ausdrücken, den Saft auffangen und dann als Flüssigkeit in den Teig geben.
  • Beachten Sie dann immer, dass sich die Menge der Flüssigkeit nicht zu stark erhöht. Dadurch wird der Teig zu weich und die Muffins lassen sich nicht mehr richtig backen. Sie können die kleinen Kuchen auch mit veganer Schokolade verfeinern.

Kommentare