Foto: Shutterstock.com

Was kann man im Herbst alles einkochen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Durch das Einkochen ist es möglich, bestimmte Lebensmittel zu konservieren.

Durch das Einkochen ist es möglich, bestimmte Lebensmittel zu konservieren und so länger haltbar zu machen. Ein großer Vorteil dabei ist, dass so auch in den anderen Jahreszeiten bestimmte Nahrungsmittel zu sich genommen werden können, da man dieses bis dahin aufhebt. Hier nun eine Liste einiger Lebensmittel, welche sich im Herbst gut einkochen lassen.

  • Achte unbedingt auf Sauberkeit, da die Lebensmittel durch Schmutz und Bakterien verderben können.
  • Auch sollten die Lebensmittel ganz frisch und z.B. Obst unversehrt sein.
  • Der Inhalt sollte niemals bis zum Rand des Glases gefüllt werden, da sich dieser beim Kochen ausdehnt und den Glasbehälter beschädigen kann.
  • Die eingekochten Lebensmittel sollten an dunklen und trockenen Orten gelagert werden.
  • Um den Verschluss des Glases zu testen, empfiehlt es sich die Befüllten für gut 10 Minuten auf dem Kopf stehen zu lassen und danach schnell zu wenden. Flüssigkeit sollte nicht ausgetreten sein.

  • Einmachgläser
  • Wasser

Lebensmittel einkochen

Eigentlich kann man jedes Lebensmittel einkochen, es gibt keine Grenzen. Jedoch sind besonders im Herbst Nahrungsmittel gefragt, welche viele Vitamine besitzen, so dass man diese im Winter vorrätig hat:


Fleisch

  1. Dabei nimmst du dir dein zu einkochendes Fleisch (gut ist Hack).
  2. Dieses würzt du nach Belieben, fügst noch Zwiebeln hinzu und füllst es in Einmachgläser.
  3. Gut verschließen und ca. 1-1,5 Stunden bei gut 98 Grad kochen (du kannst ohne Thermometer die Gläser auch in köchelndem Wasser kochen).

 

Gemüse

  1. Rohes Gemüse gibt man am besten mit einer Mischung aus Essig und Zucker in die Einmachgläser.
  2. Danach kocht man das ganze.

 

Pilze

  1. Pilze sollten vor dem Einkochen bereits vorgekocht werden.
  2. Im Glas sollten diese dann bei 100 Grad ca. 1,5 Minuten gekocht werden.

 

Obst (z.B. als Marmelade)

  1. Neben dem Obst wird hier auch viel Zucker benötigt.
  2. Einfach Obst und Zucker so lange kochen, bis die Konsistenz geleeartig ist und danach in den Gläsern aufbewahren.

Kommentare