Foto: Shutterstock.com

Was kommt Ostern auf den Tisch? - Rezeptideen für den Ostersonntag

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Der perfekte Zeitpunkt um mit der Familie und den Freunden das Ende des Winters zu feiern.

Ostern ist ein bewegliches Fest der christlichen Kirche, dass nicht nur die Auferstehung von Jesus feiern soll, sondern auch das Ende der vierzigtägigen Fastenzeit bedeutet. Aber auch, wer nicht auf die eine oder andere Art gefastet hat, freut sich darauf, an diesem fröhlichen Fest zu schlemmen. Überall zwitschern die Vögel, das erste Grün sprießt und ein verheißungsvoller Frühlingsduft kündigt die warme Jahreszeit an. Der perfekte Zeitpunkt um mit der Familie und den Freunden das Ende des Winters zu feiern und auf einen schönen Sommer anzustoßen. Doch was kann ich passendes für meine Gäste servieren?

Hefehäschen - Zutaten (für vier Häschen)

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Butter 
  • 2 Kaffeetassen lauwarme Milch
  • 12 Rosinen
  • Mandelstifte

Soleier - Zutaten (für 4 Eier)

  • 4 Eier 
  • 500 ml Wasser
  • 30 g Salz
  • Senf
  • Essig 
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Einmachglas o.Ä.

Karottensuppe - Zutaten (4 Personen)

  • 12 Möhren
  • 4 Kartoffeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Sahne
  • 3 EL Butter
  • Paprikapulver
  • Petersilie

Amaretto-Schoko-Creme für die Naschkatzen - Zutaten (4 Portionen)

  • 100 g Schokolade
  • 100 ml Milch
  • 200 g Sahne
  • 200 ml Amaretto
  • Schlagsahne und Waffeleier zum garnieren

Zubereitung - Hefehäschen:

  1. Mehl, Zucker, Margarine und Trockenhefe mit der Milch zu einem Teig verkneten. 
  2. Den Teig zugedeckt im Ofen bei 50 °C ca. 30 Minuten aufgehen lassen.
  3. Den Teig nun nochmals kneten und ihn in vier Stücke aufteilen.
  4. Die Teigstücke zu Osterhasen formen (hübsch macht es sich, wenn man ein stehendes und ein hängendes Öhrchen modelliert)
  5. Für Augen und Nasen je 3 Rosinen in den Teig drücken. 
  6. Als Schnurrhaare noch die Mandelstifte dazu und ab in den Ofen damit!
  7. Die Häschen werden nun bei 175 °Ĉ ca. 20 Minuten goldbraun backen


Zubereitung - Soleier:

  1. Das Wasser mit dem Salz zum kochen bringen
  2. Die Eier anstechen und vorsichtig in das kochende Wasser geben, dann 10 Minuten kochen
  3. Wenn die Eier hart sind, nimmt man sie heraus und schlägt die Schale rundherum leicht ein
  4. Dann gibt man die Eier in das Einmachglas und gießt die Salzlake darüber
  5. So lässt man die Soleier etwa 1-3 Tage lang im Kühlschrank ziehen
  6. Zum genießen werden die Eier aus der Lake genommen, geschält und halbiert
  7. Das Eigelb wird herausgenommen und in die Kuhle wird nach Geschmack etwas Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer gegeben
  8. Zum Schluss wird das Eigelb obenauf gesetzt, Bon Appetit!


Zubereitung - Karottensuppe:

  1. Möhren und Kartoffeln schälen
  2. Möhren in Scheiben schneiden, Kartoffeln würfeln
  3. Im geschlossenen Topf 20 Minuten in der Gemüsebrühe kochen
  4. Pürieren, die Milch und die Butter zugeben und das Ganze kurz aufkochen
  5. Mit Paprikapulver abschmecken und mit der gewaschenen Petersilie vor dem Servieren garnieren


Zubereitung - Amaretto-Schoko-Creme für die Naschkatzen:

  1. Die Schokolade in die Milch geben und in einem Wasserbad schmelzen
  2. Die cremige Masse abkühlen lassen und die Sahne schlagen
  3. Die Sahne unterheben
  4. Den Likör auf die Hälfte einkochen und abkühlen lassen
  5. Den Likör unter die Creme rühren 
  6. Die Masse in hübsche Gläser füllen, mit halbierten Waffeleiern und Sahnetupfern garnieren

Kommentare