Foto: Shutterstock.com

Was tun wenn man eine Gräte verschluckt hat?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Bei dem Genuss eines köstlichen Fischgerichtes ist es schnell passiert.
Aus Versehen wird eine der enthaltenen Gräten verschkuckt, welche sich im Anschluss im Hals der leidgeplagten Person festklemmt und vor allem bei jüngeren Betroffenen schnell für den Ausbruch von Panik sorgt.

  • Brechen Sie NICHT in Panik aus ! An einer verschluckten Gräte zu ersticken, ist nahezu unmöglich.
  • Eine Gräte ist winzig klein und kann die Atemwege nicht verschliessen, das einzig gefährliche ist die Panik selbst!

  • Frisches Sauerkraut
  • Zitronen
  • Wasser oder Brot

  1. Um dafür zu sorgen, dass eine verschluckte Gräte möglichst schnell in den Magen gelangt, hilft der Einsatz von frischem Sauerkraut, welches in kleinen Mengen verzehrt werden kann. 
  2. In den meisten Fällen ist ebenfalls der Verzehr von frischem Brot, sowie das Trinken von Zitronensaft oder großen Mengen Wasser äusserst hilfreich.
  3. Sollte sich die Gräte trotz Sauerkraut und Co nicht aus dem Hals lösen, wird der Besuch eines Arztes empfohlen, welcher den Fremdkörper auf professionellem Wege entfernen kann.

Kommentare