Foto: Shutterstock.com / Wasser unterstützt dich definitv bei der Diät.

Wasser trinken und abnehmen - Der Zusammenhang

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Immer wieder werden Abnehmen und Wasser trinken miteinander in Zusammenhang gebracht.
Wer eine Diät beginnt, bekommt immer auf den Weg mitgegeben, dass er "ja genügend trinken soll". Doch warum ist die Flüssigkeitsaufnahme abhängig vom Diäterfolg?

Abnehmen und Wasser trinken

  • In erster Linie liegt es daran, weil Wasser den Appetit zügelt. Wer ein Hungergefühl verspürt bzw. Lust auf "etwas Süßes" hat, der sollte ein bis zwei Gläser Wasser trinken. Viele Experten raten auch vor dem Essen bzw. vor der Hauptmahlzeit ein großes Glas Wasser zu sich zu nehmen. So wird der Magen "gefüllt" und das Hungergefühl im Vorfeld gestillt.
  • Wasser entgiftet aber auch den Körper. Wer genügend Wasser zu sich nimmt wird bemerken, dass er seinen Körper vom Gift reinigt. Vor allem am Anfang der Diät ist es wichtig, dass genügend Wasser getrunken wird, damit der Körper "entschlackt" wird. Zu Beginn der Diät ist es ratsam, wenn der Mensch zwischen 2 und 3 Liter Wasser pro Tag zu sich nimmt.
  • Warum gerade Wasser? Weil Wasser keine Kalorien hat. Wasser kann - im Gegensatz zu anderen Limonaden wie Fruchtsäften - immer getrunken werden. Die wahren Kalorienbomben sind süße Säfte, welche bei einer Diät unbedingt vermieden werden sollen.
  • Wer beim Abnehmen auch darauf achtet, dass er Sport macht, schwitzt sehr viel. Auch hier ist es wichtig, dass genug Wasser getrunken wird, damit der Körperhaushalt nicht durcheinander kommt und der Körper austrocknet.
  • Ein weiterer Tipp, wenn das Wasser "schon bei den Ohren raushängt" ist ungesüßter Tee. Ob Früchte Tee oder Schwarzer Tee - abmachen und kalt servieren. Ungesüßt wirkt der Tee erfrischend und sorgt ebenfalls für den perfekten Wasserhaushalt im Körper.
  • Wer eine Diät beginnt, sollte auch darauf achten, dass er genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Wasser sorgt dafür, dass der Hungergefühl gestillt wird und sorgt auch weiters für die Entgiftung des Körpers. Zudem fällt es einem leichter, wenn kein Hungergefühl aufkommt bzw. kein Gusto auf etwas Süßes, da der Körper schon im Vorfeld durch Wasser gesättigt wurde.

Kommentare