Foto: Shutterstock.com

Wassermelone grillen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Das könnte dir schmecken? Dann solltest du weiterlesen, um zu erfahren, wie man dies anstellt.

Wassermelonen, Früchte aus der Familie der Kürbisgewächse, sind uns allen bekannt. Grüne dicke Schale und im Innern das leckere, süße Fruchtfleisch mit den kleinen Kernen. Wie die meisten mögt und kennt ihr die Wassermelone als Sommerfrucht, die frisch aus dem Kühlschrank, eine Prima Erfrischung bietet.
Doch du kannst die Zubereitung der Wassermelone auch abwandeln. Wie wäre es zum Beispiel mit einer leckeren gegrillten Wassermelone? Das könnte dir schmecken? Dann solltest du weiterlesen, um zu erfahren, wie man dies anstellt.

  • Mindestens eine geviertelte Wassermelone (besser mehr, da sonst zu wenig da ist)
  • Einen Grill jeglicher Art, hauptsache heiß!
  • Schaschlickspieße
  • Bei Bedarf solltest du ein Paar Freunde einladen, denn alleine essen macht keinen Spaß.

Wassermelone vom Grill - Einfach lecker!

Die Vorbereitung:

  1. Wenn du alles beisammen hast kann es los gehen. 
  2. Zuerst solltest du die Melone vierteln um das Fruchtfleisch anschließend filetieren zu können.
  3. Nun kannst du selbiges in etwa 2 cm große Würfel schneiden.
  4. Die Würfel die Würfel auf die Spieße stecken und den Grill anwerfen, da die Vorbereitung bereits hier endet. 
  5. War doch ganz leicht.


Die Zubereitung:

  1. Die fertigen Spieße auf den heißen Grillrost legen und ein paar Minuten von allen Seiten grillen.
  2. Hier gehst du am besten nach deinem Geschmack, da du am Besten weißt, was du magst. 
  3. Fertig ist die ungewöhnliche Nachspeise.


Es schmeckt?:

  1. Wenn du am Ende sagst: "Hey das schmeckt mir wunderbar!" Dann habe ich hier noch einen Tipp.
  2. Wie wäre es das ganze noch mit einer Soße zu verfeinern. 
  3. Dafür kannst du eine Art Sirup aus Zucker und Essig (Balsamico) erstellen. Dazu 100 ml von dem Essig mit etwa 1 bzw. 1 1/2 Esslöffeln mischen und in einem Topf zum köcheln bringen. 
  4. Die fertige sogenante "Reduktion" sollte etwas dickflüssig sein. Aufpassen, dass dir das ganze nicht anbrennt. 
  5. Ich hoffe ich konnte dir helfen eine neue, leckere Alternative der Zubereitung von Wassermelonen zu zeigen. 
  6. Fakt ist: Du kannst eigentlich nichts falsch machen und der ganze Spaß kostet auch nicht die Welt, sodass du es ruhig ausprobieren kannst.
  7. Viel Spaß beim Kochen! 

Kommentare