Foto: Shutterstock.com

Weihnachtliches Abendmahl? - Unsere Rezeptideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Neben den Geschenken und dem Weihnachtsbaum hat auch das Abendmahl seine Tradition

Neben den Geschenken und dem Weihnachtsbaum hat auch das Abendmahl seine Tradition am 24. Dezember. Hier gibt es 2 leckere Rezepte, welche das Weihnachtsfest perfekt machen.

Rezept Nr. 1 - Entenkeule mit selbst gemachtem Kartoffelpüree und rote Bete

  • 200 g rote Bete
  • 8 Entenkeulen
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleiner Apfel
  • Milch
  • Butter
  • Rapsöl
  • Brühe
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin (getrocknet aus dem Glas oder frisch).

Rezept Nr. 2 - Schweinebraten mit Reis und grünen Bohnen

  • 3 Tassen Reis
  • 6 Tassen Wasser
  • 2 kg Schweinebraten
  • 1 Hand voll Thymianstiele
  • 1 Tasse Apfelsaft
  • 1 Porreestange
  • 1 Koblauchknolle
  • 1/2 Tasse Honig
  • 1/2 Zwiebel
  • Öl
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • grüne Bohnen
  • Butter

Weihnachtliches Abendmahl

Rezept Nr. 1 - Entenkeule mit selbst gemachtem Kartoffelpüree und rote Bete

Kartoffelpüree

  1. Zunächst schälst du die Kartoffeln und gibst sie in reichlich Wasser mit Brühe in einem Topf auf dem Herd zum Kochen.
  2. Nun solange auf mittlerer Stufe weiter köcheln, bis die Kartoffeln so weich sind, dass die bereits matschig werden.
  3. Dann gießt du die Flüssigkeit samt Kartoffeln durch ein Sieb und gibst die Kartoffeln in eine Schüssel.
  4. Nun füllst du 1/4 der Schüssel mit Milch und gibst ein Stück Butter hinzu.
  5. Die noch festen Kartoffeln zermatscht du ein wenig mit einer Gabel und verrührst naher alles mit einem Schneebesen oder einem Rührgerät.

Entenkeulen

  1. Wasch die Entenkeulen, trockne sie gut ab und würz sie kräftig mit Salz ,Pfeffer und Rosmarin.
  2. Diese brätst du danach in Öl auf niedriger bis mittlerer Stufe von beiden Seiten, bis sie innen nur ganz leicht zart Rosa sind.

Rote Bete

  1. Schneid die roten Beten in kleine Stücke oder Scheiben.
  2. Schäl den Apfel und die Zwiebel, hack beides klein und gib es zusammen mit der rote Beete in einen Mixer.
  3. Verrühr alles zu einem Brei.

Rezept Nr. 2 - Schweinebraten mit Reis und grünen Bohnen

Reis

  1. Schäl die Zwiebel und hack die Hälfte ganz fein.
  2. Gib sie in einen Topf, mit 2 EL Öl und etwas Salz und röste alles im einem Topf auf dem Herd auf niedriger Stufe an.
  3. Dann gibst du den Reis hinzu, rührst alles gut um und brätst diesen für Minute mit an.
  4. Füg danach die 6 Tassen Wasser hinein, deck den Topf zu und lass alles auf niedriger Stufe stufe so lange köcheln, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

Schweinebraten

  1. Würz den Schweinebraten und gib danach etwas Öl in eine Pfanne und brat den Schweinebraten von allen Seiten kurz an.
  2. Leg den Braten danach in einen Bräter, gieß den Honig drüber, schneid den Porree in grobe Ringe und leg sie um den Braten herum in den Bräter.
  3. Den restlichen Knoblauch presst du und bestreichst damit die Bratenoberseite.
  4. Zuletzt kommt der Apfelsaft hinein.
  5. Im Backofen brätst du diesen danach bei 150 Grad gut 2 Stunden, bedeckst ihn danach mit Alufolie und brätst ihn 15 Minuten weiter.

Grüne Bohnen

  1. Gib reichlich Butter in eine Pfanne, erhitz sie und dünste die grünen Bohnen so lange darin, bis kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist.

Kommentare