Weihnachtliches Finger-Food machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Mit Finerfood kann man zu Weihnachten viele kleine Köstlichkeiten anbieten.

Wie der Name bereits verrät, wird Fingerfood ohne Messer und Gabel, aslo direkt mit den Fingern gegessen. Damit an Weihnachten aber dieses Gewisse Extra erhalten wird, sollte darauf geachtet werden, dass das weihnachtliche Fingerfood dem besonderen Anlass entspricht. Fingerfood ist dennoch nichts Neues, denn zu vergleichen ist es mit kleinen Appetithäppchen oder dem bekannten Appetitanreger.

  • Blätterteig
  • Pizzateig
  • Frischkäse
  • Marmelade
  • Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Beifuß
  • Spargel
  • Schinken
  • Pesto
  • Lachs
  • Remoulade
  • Pumpernickel
  • Tomaten
  • Hartgekochte Eier

Weihnachtliches Finger-Food machen

  • Mit fertigem Blätterteig können Sie schnell ein leckeres Fingerfood für Weihnachten zubereiten. Bestreichen Sie den Boden einfach großzügig mit einem leckeren Pesto  und rollen Sie ihn dann vorsichtig auf. Mit einem scharfen Küchenmesser schneiden Sie aus dem aufgerollten Teig dann ca. 1,5 cm dicke Scheiben, die Sie im Backofen bei 200° Grad innerhalb von 20 Minuten gar backen.
  • Damit Sie zu dieser herzhaften auch noch eine süße Variante anbieten können, nehmen Sie wieder einen fertigen Blätterteig, und bestreichen diesen mit einer Mischung aus Frischkäse und Marmelade. Rollen Sie den Teig dann wieder auf, schneiden 1,5 cm dicke Scheiben daraus, und backen diese wieder wie eben beschrieben gar.
  • Viele verschiedene Häppchen können Sie aus einem fertigen Pizzateig herstellen. Rollen Sie den Teig dünn aus, und stechen Sie mit einem Glas kleine Kreise aus. Diese bestreichen Sie nun wahlweise mit Ketchup oder einer anderen Soße und belegen diesen dann mit Schinkenwürfeln, Zwiebelringen, Tomatenstückchen und etwas Reibekäse.
  • Schneiden Sie aus dem Pumpernickel mundgerechte Vierecke und belegen Sie diese mit einem Stück gekochtem Schinken, einer Scheibe Tomate und etwas hart gekochtem Ei. Geben Sie darauf einen Klecks Remoulade, und garnieren Sie dieses Fingerfood mit einer halben Olive.
  • Servieren Sie zudem auch möglichst viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten, sodass beim weihnachtlichen Fingerfood für jeden Geschmack etwas dabei ist. Gefüllte und überbackene Tomaten, gefüllte Eier oder etwas Ähnliches sorgen für ein abwechslungsreiches Buffet.
  • Aus aufgeschnittenen Baguettebrötchen können Sie zum Beispiel kleine Schiffe machen. Bestreichen Sie die Brötchen wieder mit etwas Remoulade oder Ähnlichen, belegen Sie es mit Wurst und Käsestreifen, und mit einer halben Scheiben gekochtem Schinken und einem Holzspieß können Sie leicht ein Segel machen.
  • Verwenden Sie aber auch bereits fertige Lebensmittel, die sich als Fingerfood eignen. Dazu gehören eingelegte Maiskolben, Gewürzgurken und Ähnliches. Wickeln Sie den Spargel in gekochten Schinken ein und servieren Sie diesen auf einer großen Platte. Das Gleiche gelingt Ihnen auch, wenn Sie Räucherschinken verwenden, den Sie um eine halbe Pellkartoffel legen, und im Backofen kurz schön knusprig werden lassen.
  • Zusätzlich sollten Sie verschiedene Brötchen und mehrere Soßen als Dip anbieten.

Artikel Bewertung

Wie hat Dir der Artikel gefallen? War die Information nützlich? Hier kannst Du bewerten!

Kommentare