Foto: Shutterstock.com

Welche Lebensmittel machen glücklich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45

Es ist allgemein bekannt, dass unsere Ernährung erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat. Nach vielen Mahlzeiten fühlt man sich müde, überfüllt oder unwohl. Um Ihnen dabei zu helfen, das Essen auszuwählen, bei dem es Ihnen nicht so geht, möchte ich Ihnen die Lebensmittel präsentieren, die glücklich machen.

  • Dabei ist zu beachten, dass nicht jedes Lebensmittel, das glücklich macht, auch gesund ist. Daher sollte man von diesen Lebensmitteln auch nicht zu viel zu sich nehmen. 
  • In geringen Mengen kann man aber auch damit nichts falsch machen. 
  • Wenn Sie sich etwas Gutes tun wollen, nehmen Sie also möglichst viel von den gesunden Lebensmitteln, die glücklich machen, zu sich und nur geringe Mengen von den weniger gesunden.

Iss dich glücklich...

  1. Das Lebensmittel, das wohl als „Glücklich-Macher“ am bekanntesten ist, ist die Schokolade. Sie enthält eine Menge Glückshormone. Sie gehört jedoch zu den eher ungesunden Lebensmitteln und ist daher nur in geringen Mengen zu genießen. Hierbei gilt im Allgemeinen übrigens: Je dunkler die Schokolade ist, desto glücklicher macht sie.
  2. Die Banane zählt ebenfalls zu den Lebensmitteln, die glücklich machen. Weil sie außerdem sehr gesund ist, sollten Sie hier richtig zulangen.
  3. Honig enthält ebenso wie die Schokolade jede Menge Glückshormone. Somit macht auch Honig glücklich.
  4. Selbiges kann man über Kiwis sagen. Hier lässt sich außerdem noch hinzufügen, dass die Kiwi, ebenso wie die Banane, in möglichst großen Mengen zu genießen ist, weil sie ebenfalls sehr gesund ist.
  5. Die Ananas gilt auch zu den Glücklich-Machern. Sie soll eine stimmungsaufhellende Wirkung haben.
  6. Wie man sieht, gibt es einige Lebensmittel, die die Stimmung verbessern können. Es sollte also für jeden etwas dabei sein, was ihm nicht nur wohl bekommt, sondern ihm auch richtig gut schmeckt.
  7. Eiweißreiche Lebensmittel machen glücklich. In den Proteinen ist die Aminosäure Tyrosin enthalten, die bewirkt, dass im Gehirn Dopamin ausgeschüttet wird. Da es sehr viele Eiweißquellen gibt, nenne ich nur die wichtigsten: 
  • Ei
  • Joghurt
  • Nüsse (besonders Erdnüsse und Leinsamen)
  • Hülsenfrüchte
  • Käse (je nach Sorte in unterschiedlichen Mengen)
  • Fisch
  • Fleisch (in sehr unterschiedlichen Mengen, auch hier kommt es darauf an, von welchem Tier das Fleisch stammt und von welchem Körperteil des Tieres)
  • Milch

Kommentare