Foto: Shutterstock.com

Wellnessrezepte für zu Hause: Drink und Grillplatte

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:32
Wellness-Food zu Hause genießen mit dieser Grillplatte und dem passenden Drink.

Viele Menschen fahren hin und wieder auf einen Wellness-Trip in ein spezielles Hotel oder in eine bestimmte Gegend. Dabei geht es natürlich darum, die Seele einmal komplett baumeln zu lassen und natürlich auch, sich zu generieren. Um diesen Effekt zu erzielen, werden verschiedene Techniken, wie beispielsweise die Massage, angewendet. Aber auch das Essen trägt in einem nicht unerheblichen Maße zum Wohlfühlfaktor bei. Wellnessrezepte sind vor allem so gewählt, dass die Geschmacksnerven etwas erleben, das Essen nicht zu schwer im Magen liegt und es natürlich auch aus frischen und gesunden Zutaten besteht. Natürlich kann man sich auch zu Hause genauso fühlen, wie in einem Wellness-Hotel. Mit folgenden Wellnessrezepten gelingt das besonders leicht.

Wellness-Ernährung

  • Vitaminreiches, leichtes Essen sorgt für eine gesunde Ernährung
  • abwechslungsreiche Zubereitung (z.B. auf dem Grill)
  • Fokus auf Beilagen wie Salate und Gemüse sowie leichte Fleischgerichte (Pute, ...)
  • gewohnte Lebensmittel anders Zubereiten

2 Wellness-Rezepte - Drink und Grillplatte

Drink für schöne Haut

Mit diesem Getränk erhält die Haut ein natürlich strahlendes Aussehen und natürlich auch viele wichtige Nährstoffe. Für den Drink wird ein Viertel einer Avocado benötigt. Hier muss das Fruchtfleisch von der Schale abgelöst werden. Mit einem Esslöffel Limettensaft wird das Fruchtfleisch der Avocado beträufelt und anschließend mit einem Pürierstab gut vermischt. Mit 150ml Buttermilch wird der Drink noch einmal verdünnt. Anschließend kann er noch, je nach Geschmack, mit Knoblauch und Salz abgeschmeckt und mit Kräutern garniert werden.

Grillplatte

Eine Grillplatte zeichnet sich dadurch aus, dass eine Auswahl an leckeren Grillspezialitäten auf einem Teller hübsch serviert wird. Deswegen ist es auch ein sehr variables Rezept, das nach dem individuellen Geschmack hergerichtet werden kann. Zum Beispiel werden 600 Gramm Rinderfilet in gleiche Scheiben geschnitten. Diese werden dann mit Kräutern, Gewürzen und Öl bestrichen. Hinzu kommen 300 Gramm Zucchini, welche ebenfalls in Scheiben geschnitten und mit Salz bestreut werden. Anschließend werden drei Kartoffeln halbiert und gegebenenfalls gewürzt. Mit Tomaten, insbesondere mit Cherry-Tomaten wird das gegrillte abgerundet und erhält einen leicht süßlichen Beigeschmack. Alle Zutaten werden nacheinander auf dem Grill zubereitet und können nach Belieben entweder gerade so durch gegrillt, oder aber natürlich auch knusprig und aromatisch gegrillt werden. Um dem Gericht die nötige Frische zu verleihen, eignen sich Knoblauch- bzw. Kräuterquark sehr gut als Dip. Hierfür einfach etwas Quark cremig rühren und mit Knoblauch bzw. Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Dieses Rezept ist sehr ausgewogen und leicht und kann einen Grillabend zu einem echten Wellness-Erlebnis machen.

 

Kommentare