Foto: Shutterstock.com

Wie bäckt man einen Osterzopf?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Ein Osterzopf sieht hübsch aus und gehört zu einem ausgiebigen Osterfrühstück einfach dazu.
Und wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich an einen Hefeteig heranzuwagen, dann kann eigentlich auch nichts mehr schief gehen. Denn so schwierig in der Herstellung wie sein Ruf ihm oft vorauseilt, ist der Hefeteig gar nicht. Er braucht lediglich etwas Zeit und einen warmen Ort zum gehen lassen.

Für einen Osterzopf, der etwa 20 Stücke ergibt, benötigt man z.B. folgende Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 100 g Mandelblättchen


Für das Backblech und zum Bestreichen braucht man außerdem:

  • 2 EL flüssige Butter


Und für den Guss ist noch nötig:

  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Rum - nach Belieben
  • 2 EL Zitronensaft

  1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde eindrücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln und mit der Milch, 1 EL Zucker und etwas Mehl verrühren. Den Vorteig am besten zugedeckt an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen.
  2. Danach den restlichen Zucker auf den Mehlrand streuen, die Butter in Flöckchen und das Eigelb mit dazu geben. 
  3. Alle Zutaten mit dem Mehl und dem Hefevorteig mischen und dann den Teig entweder mit der Küchenmaschine oder per Hand 10 Minuten kneten, bis er schön geschmeidig und glänzend ist. 
  4. Zum Schluss die Mandelblättchen einstreuen und gut untermischen. Nun den Teig nochmals zugedeckt eine Stunde ruhen lassen.
  5. Zum Schluss hin ein Backblech mit einem Teil der flüssigen Butter einpinseln. Den Hefeteig noch einmal durchkneten und dann in drei gleichmäßig große Stücke teilen und diese zu etwa 35 cm langen Strängen rollen. 
  6. Daraus einen Zopf flechten, dabei die Enden gut zusammendrücken. Jetzt muss der Osterzopf nur noch auf das Blech gesetzt und mit flüssiger Butter bepinselt werden. 
  7. Nach ca. 15 Minuten Ruhezeit kann das Backblech samt Osterzopf dann in den Ofen geschoben werden. 
  8. Dazu den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Zopf im Ofen (Mitte, Umluft 180° C, Gas Stufe 2) in etwa 50 Minuten goldbraun backen.
  9. Im Anschluss den Puderzucker mit Rum und Zitronensaft glattrühren. Den Hefezopf auf ein Kuchengitter legen, leicht abkühlen lassen und mit dem Guss glasieren.
  10. Gutes Gelingen und Guten Appetit!

Kommentare