Foto: Shutterstock.com

Wie erkennt man ob Eier noch geniessbar sind?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Sie wollen wissen ob die Eier in ihrem Külschrank noch geniessbar sind. Hier eine einfacher Test!

Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Eierverpackung gibt dem Verbraucher die genau Zeit an, wie lange Eier im Kühlschrank haltbar sind. Dies ist in der Regel der Zeitraum von 28 Tagen ab dem Legedatum. Nun gibt es aber im Kühlschrank die schönen Eierfächer, wo man diese einzeln lagert und leider oft vergisst, sich das Datum zu notieren. Daher ist es gut, dass man Eier einen Test unterziehen kann, um zu sehen, ob sie noch geniessbar sind. Der sogenannte Eier-Sink-Test.

Frische Eier erkennen - Der Eier-Sink-Test

  • Dieser Test wird Wassertest oder Eier-Sink-Test genannt und ist sehr einfach durchzuführen. Dazu füllte man erst einmal ein Gefäss mit 10 cm Wasser und legt das Ei anschließend hinein. 
  • Bleibt das Ei ganz flach auf dem Boden liegen, kann es es uneingeschränkt geniessen, das Ei ist noch sehr frisch und es haben sich noch keinerlei Gase oder Fäulnis gebildet. 
  • Hebt sich das Ei einseitig vom Boden ab, kann man es als Frühstücksei verwenden, es lässt sich dann besonders gut schälen. 
  • Stellt sich das Ei ganz auf, ist es je nach Lagerung schon 2 bis 4 Wochen alt. Dieses Ei kann man für alle Speisen nutzen, wozu das Ei hartgekocht sein muss. 
  • Für Speisen mit einer kurzen Koch- oder Backzeit, sollte man das stehende Ei nicht mehr verwenden. 
  • Der schwierigste Grad bei dem Eiertest ist der, wenn das Ei sich vom Boden abhebt. Dann ist es eindeutig 4 Wochen alt oder sogar noch älter. 
  • Umso höher sich das Ei vom Boden abhebt, desto älter ist es. 
  • Hebt es sich gerade nur leicht vom Boden ab, kann man das Ei noch hartgekocht genießen, sollte aber vorher eine Geruchsprobe vornehmen. 
  • Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte das Ei einfach wegwerfen. 
  • Dies ist vor allem auch dann angebracht, wenn das Ei richtig schwimmt, dann ist es nämlich mehr als 5 Wochen alt und kann schwere Nachwirkungen mit sich bringen, (Salmonellengefahr) wenn es verzehrt wird. 
  • Übrigens kann man auch bei einem aufgeschlagenen Ei sehen, ob man es noch geniessen kann. 
  • Verläuft das Eiweiss sehr weit auseinander, aber der Dotter ist flach, ist es über das Verfallsdatum drüber. Nun kann man auch hier den Geruchstest durchführen, wenn es nicht faulig riecht, kann man es noch zum Backen oder Braten verwenden.
  • Lust auf die Andere Art der Eierzubereitung - pochierte Eier. Sehr lecker und eine nette Alternative zum klassichen Frühstücksei.

Kommentare