Foto: Shutterstock.com

Wie grillt man den perfekten Hamburger?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Die Meinungen über den perfekten Hamburger gehen weit auseinander.
Zwar sind die Grundbestandteile immer die gleichen, doch die Umsetzung kann durchaus vielfältig sein. Soll das Hacksteak eher dick oder dünn sein? Muss das Fleisch durch oder eher medium gebraten sein? Soll das Brötchen angeröstet werden oder nicht? Den perfekten Hamburger für jeden Geschmack zu grillen, stellt auch den erfahrensten Grillmeister vor eine große Herausforderung

Mögliche Probleme

  • Der Grill ist zu heiß oder nicht heiß genug
  • Das Hacksteak zerfällt auf dem Grill
  • Das Brötchen ist verbrannt
  • Das Fleisch ist zu klein für das Brötchen
  • Das Fleisch ist über oder unter dem Garpunkt

  • Rinderhacksteak
  • Hamburgerbrötchen
  • Grill
  • Hochwertige Holzkohle
  • Zutaten und Sossen für den Belag nach Wahl

  1. Zunächst gilt es, ein stabiles, rundes, gut gewürztes Hacksteak herzustellen. Dieses sollte im Rohzustand um einiges größer sein, als das Brötchen, da sich das Fleisch auf dem Grill zusammenzieht und das Brötchen nach dem Braten sonst nicht mehr ausfüllen würde. 
  2. Damit das Fleisch auf dem Grill nicht zerfällt, muss die Masse gut geknetet und mit Hilfe von Eigelb gebunden werden. Ob das Hacksteak eher dick oder dünn gewünscht wird, bleibt eine Frage des persönlichen Geschmacks.
  3. Im nächsten Schritt wird das Fleisch auf den Grillrost des, bestenfalls mit hochwertiger Kohle, vorgeheizten Grills gelegt. 
  4. Dabei ist darauf zu achten, dass die Temperatur weder zu hoch, noch zu niedrig ist. Bei sehr dicken Hacksteaks besteht bei zu großer Hitze immer die Gefahr, dass das Fleisch von außen verbrennt, von innen jedoch nicht richtig gar wird. 
  5. Gewendet werden sollte das Fleisch erst, wenn sich die Poren auf der Unterseite bereits geschlossen haben und eine gewisse Stabilität entstanden ist, da ansonsten die Gefahr besteht, dass das Fleisch zerfällt. Dazu sollte keine Zange sondern eher ein Grillwender verwendet werden um größtmögliche Stabilität zu bieten.
  6. Kurz bevor das Fleisch den gewünschten Garpunkt erreicht hat, können die Brötchenhälften mit der Innenseite nach unten auf den Grill gelegt und leicht angeröstet werden.
  7. Im letzten Schritt wird der eigentliche Hamburger nach Belieben mit verschiedenen Sossen und Belägen zusammengesetzt.

Kommentare