Foto: Shutterstock.com

Wie lange überlebt ein Mensch ohne Essen und Trinken?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Dass der Mensch essen und vorallem trinken zum Überleben benötigt ist kein Geheimnis.
Daher wird immer wieder dazu geraten, dass der Mensch täglich bis zu 3 Liter Wasser trinken soll, um den Körper und dessen Haushalt mit Wasser zu versorgen. Für die wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Kohlenhydrate sorgen wir mit unserer Nahrung, durch das Essen. 

Gefahren durch Wasser- und Nahrungsentzug

  • Schäden des Gehirns mit Auswirkung auf Motorik, etc.
  • irreversible Schäden der Organe
  • Sauerstoffversorgung wird unterbrochen, da das Blut zu dickflüssig wird um zu zirkulieren
  • Nieren werden nicht mehr durchspült (kein Schutz vor Giftstoffen)
  • Einreißen der Haut (kein Schutz des Fleisches vor Entzündungen, etc.)

Der Mensch ohne Wasser und Nahrung

Der Tod durch Mangel

  • Sollte man lediglich auf Nahrung (essen) verzichten, so kann man bis zu 30 Tage ohne dieses auskommen, bevor der Körper vollkommen ausgelaugt ist und der Tod eintritt. Der Tod tritt ohne Essen ein, da der Körper für wichtige Organfunktionen keinerlei Energie (Kalorien) mehr zur Verfügung hat. Nahrung bringt benötigte Energie und lässt die Muskeln, sowie die zahlreichen Organe, arbeiten.
  • Bei Wassermangel ist die Lebensdauer sehr viel geringer. Bereits nach nur 3 Tagen ist der Körper, durch den enormen Wassermangel, so geschwächt, dass man stirbt. Bereits nach nur einem Tag beginnt der Körper auszutrockenen. Da unser Körper zu 80% aus Wasser besteht wird schnell ersichtlich, welchen Konsequenzen ein Wasserenzug mit sich bringen kann. Zunächst werden Organe, vorallem die Haut, beginnen auszutrocknen. Danach wird die Flüssigkeit des Blutes enormen Schaden einbüßen müssen. Hierbei wird das Blut so dickflüssig, dass wichtige Organe wie Gehirn und Herz nicht mehr durchblutet werden können. Da das Gehirn nicht mehr arbeiten kann und überlebenswichtige Informationen nicht mehr weiterleiten kann stirbt der Mensch kurz darauf.
  • Auch in der Tierwelt ist die Wichtigkeit der Nahrungs- und vorallem Wasseraufnahme zu beobachten. Ein Kamel kann in 15 Minuten bis zu 200 Liter Wasser trinken und dies dann in seinen Höckern speichern. So ist es für zahlreiche Tage soagr Wochen ohne Wasser gerüstet und kann immer wieder auf seine Reserven zurückgreifen.

Kommentare