Foto: Shutterstock.com

Wie macht man ein klassisches englisches Trifle Dessert?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Das Trifle, ein Schichtdessert aus verschiedenen kalten Zutaten, ist eine Traditionsgericht.

Die englische Küche ist nun nicht unbedingt für ihre vielfältigen kulinarischen Feinheiten bekannt, doch Desserts, Im Volksmund "puddings" genannt, meistern die Briten schon seit Jahrhunderten.

Das Trifle, ein Schichtdessert aus verschiedenen kalten Zutaten, ist eines dieser Traditionsgerichte. Schon seit dem 18. Jahrhundert wird es als Dessert zum Weihnachtsessen oder zum traditionellen Sonntagsbraten ("sunday roast") serviert. 
Trifle besteht aus Schichten von geträktem Biskuitboden, rotem Gelee ("jelly"), einer typisch englischen Vanillesauce ("custard") und cremiger Schlagsahne.

In Deutschland ist Trifle noch ein Geheimtipp und ist deshalb gut geeignet um Familie und Freunde bei Dinners und Partys zu überraschen. Dazu ist es mit einigen Hilfen und Geheimtipps aus dem Supermarkt einfach und schnell zubereitet.

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1 Biskuitboden (kann im Supermarkt gebrauchfertig gekauft werden)
  • 500 ml Vanillesauce (dito)
  • 200g Obst (je nach Lieblingssorte, aus der Dose, tiefgekühlt oder frisch)
  • 2 Packungen Tortenguss rot
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 Packung Vanillezucker
  • etwas Brandy oder Dessertwein (z.B. Marsala)
  • dunkle Schokolade
  • wahlweise gehackte Nüsse, Mandeln, Krokantsplitter usw. zum Dekorieren


Zubehör:

  • Glasschüssel oder alternativ 6 schöne Trinkgläser
  • Kochtopf
  • Handrührgerät
  • Schneidebrett und scharfes, glattes Messer

  1. Roten Tortenguss nach Packungsanleitung mit kochendem Wasser zubereiten und in den Kühlschrank stellen.
  2. Bisktuitboden in die Schüssel bzw. die Gläser verteilen. Mit den Händen in Stücke brechen und so hineinlegen, dass der ganze Boden mit einer Schicht Biskuit bedeckt ist.
  3. Etwas Brandy oder Dessertwein auf den Boden träufeln. Ein guter Schuss pro Glas, beziehungsweise einige gute Schüsse für die Schüssel sollten genügen, damit der Boden schön weich und durchtränkt ist.
  4. Eine Schicht Vanillesauce auf den Boden (etwa 1 cm hoch), dann das Obst darauf verteilen.
  5. Den gekühlten Tortenguss kurz mit einer Gabel durchrühren, dann auf das Obst geben, sodass alle Obststücke bedeckt sind und eine zweite, etwas dickere Schicht Vanillesauce darübergeben.
  6. Sahne mit dem Vanillezucker cremig aufschlagen und großzügig als oberste Schicht in die Schüssel/Gläser geben.
  7. Schokolade mit einem scharfen Messer auf einem Schneidebrett raspeln und auf der Sahne verteilen. Bei Bedarf noch mit Nüssen, Mandeln und Krokant dekorieren. Bis zum Servieren gekühlt halten.

Kommentare