Foto: Shutterstock.com

Wie macht man ein Zitronensorbet?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Ein Zitronensorbet lässt sich ganz einfach herstellen. Die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Ein Zitronensorbet lässt sich eigentlich ganz einfach herstellen. Da man nur wenige Zutaten benötigt und diese meistens im Haushalt vorrätig sind kann dieses auch recht kurzfristig hergestellt werden. Die Mühe der Eigenherstellung lohnt sich auf jeden Fall.

  • 500 g Zucker
  • 500 ml Leitungswasser oder alternativ gekauftes stilles Mineralwasser
  • 8 Zitronen - es müssen sich darauf 250 ml Zitronensaft ergeben
  • 250 ml Mineralwasser mit Kohlensähure

  1. Als ersten Arbeitsschritt werden sämtliche benötigte Utensilien und Zutaten bereitgestellt. Danach wird erst einmal der Zitronensaft gewonnen. 
  2. Dazu zerschneidet man die Zitronen in 2 Teile und presst diese mit einem elektrischen Entsafter oder per Hand aus. 
  3. Benötigt werden 250 ml frischer Zitronensaft. Sollte man keinen frischen Zitronensaft vorrätig haben, kann man notfalls auch bereits fertig gepressten Zitronensaft verwenden.
  4. Der Zucker wird abgewogen und mit dem stillen Mineralwasser aufgekocht, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Im Anschluss daran lässt man den Zuckersirup erst einmal abkühlen.
  5. Ist der Zuckersirup richtig abgekühlt, wird dieser mit dem Zitronensaft und dem kohlensäurehaltigem Mineralwasser in einen hohen Behälter gegeben und kräftig verrührt. 
  6. Die ganze Masse wird nunmehr passiert, dass heißt, durch ein Sieb gestrichen und danach in ein gefrierfesten Behälter gegeben. Dieser kommt für 2 bis 3 Stunden in den Gefrierschrank. Um ein Zitronensorbet zu erhalten, wird die Masse aller 20 Minuten mit einem Schneebesen kräftig und intensiv durchgeschlagen.
  7. Ein Zitronensorbet ist servierfähig und essbar, wenn es im Anschluss an die Herstellungszeit eine richtig cremige Konsistenz erreicht hat.

Kommentare