Foto: Shutterstock.com

Wie macht man Fruchtmarmelade?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Um eine gute Marmelade zuzubereiten benötigt man folgende Zutaten.

Ein besonderer Trick, mit dem man sich auch im Winter eine besondere fruchtige Marmelade zaubern kann ist die Herstellung von Fruchtmarmelade aus gefrorenen Früchten. Sie schmeckt genauso köstlich wie Fruchtmarmelade, die im Sommer aus frischen Früchten zubereitet worden ist. Das Positive daran ist, dass bei gefrorenen Früchten genauso viele Vitamine in der Marmelade enthalten sind.

  • Wer es fruchtiger mag und weniger Süße in seiner Marmelade möchte, der benutzt einen Gelierzucker nach dem Mischungsverhältnis 2:1, denn dabei muss man bei einem Kilo Früchte nur 500 g Gelierzucker und 500 g Zucker verwenden. 
  • Bei der Herstellung der Fruchtmarmelade sollte man unbedingt beachten, dass die Marmelade nicht kocht. Hierbei handelt es sich um einen wahren Geheimtipp, den viele Menschen missachten, sodass die Marmelade entweder nicht steif wird, oder ihre schöne frische Farbe verliert, da sie einfach verkocht ist. 
  • Ein weiterer Tipp gerade für Anfänger ist die Verwendung des Gelierzuckers 1:1, da man damit am wenigsten falsch machen kann. 
  • Die Marmeladengläser sollten mit einem Schraubverschluss versehen und nicht zu groß sein, denn in kleineren Gläsern wird sie schneller verzehrt und bleibt dadurch länger frisch.

Um eine gute Marmelade zuzubereiten benötigt man folgende Zutaten: 

  • 1 kg gefrorene Früchte, wie z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Heidelberen, oder ähnliches. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 
  • 1 kg Gelierzucker: Es ist unbedingt zu beachten, dass dieser eine Gelierung nach dem Maßstab 1:1 vornimmt. 
  • 1 kg Zucker. 

  1. Wer es fruchtiger mag und weniger Süße in seiner Marmelade möchte, der benutzt einen Gelierzucker nach dem Mischungsverhältnis 2:1, denn Die Früchte mit einer kleinen Tasse Wasser in einen Topf geben. 
  2. Der Zucker und der Gelierzucker kann sofort hinzu gegeben werden. 
  3. Die Herdplatte auf höchster Stufe einstellen und die Früchte, den Zucker und den Gelierzucker unter ständigem Rühren erhitzen. Die Masse darf unter keinen Umständen kochen. Man sollte ständig rühren. 
  4. Bevor es im Topf zu kochen anfängt, muss der Topf vom Herd genommen werden. 
  5. Die Marmelade direkt in die kleinen Gläser füllen, die natürlich vorher ausgewaschen werden müssen, damit sie auch sauber sind. 
  6. Nach dem Einfüllen müssen die Gläser sofort auf den Deckel gedreht werden, damit die Marmelade in den Gläsern lufdicht abschließt und sich auf der Marmelade kein Schimmel bildet.

Kommentare