Foto: Shutterstock.com

Wie mixt man sich ein selbstgemachtes isotonisches Getränk?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Isotonische Sportgetränke gelten als optimale Durstlöscher für Profi- und Freizeitsportler.

Isotonische Sportgetränke gelten als optimale Durstlöscher für Profi- und Freizeitsportler, deren Genuss sich aber genauso bei hohen Temperaturen empfiehlt. 
Isotonisch bedeutet dabei "gleiche Zusammensetzung", d.h. dass das Getränk die gleiche Menge an flüssigen wie an festen Teilchen aufweist. Diese sollen dem Körper dabei behilflich sein, sowohl das beim Sport oder bei Anstrengung verlorene Wasser, als auch die verlorenen Mineralstoffe und die durch den Energieaufwand entzogenen Kohlenhydrate wiederherzustellen. 
Im Idealfall enthält ein isotonisches Getränk sowohl den gleichen Kohlenhydratgehalt als auch den gleichen Mineralgehalt wie das Blut.

Bitte beachten

  • Zu beachten ist, dass das Mischverhältnis von Trauben- sowie Fruchtzucker zwei zu eins ausmachen sollte.

Dinge die benötigt werden

  • Zur eigenen Herstellung eines selbstgemachten isotonischen Getränkes ist nicht vieles vonnöten. Um das simpelste Rezept für ein isotonisches Getränk zu realisieren, sind lediglich drei Zutaten zu besorgen: Stellen Sie sich Wasser sowie Trauben- und Fruchtzucker zur Seite. 

Konkret heißt dies: 

  1. Stellen Sie sich den Liter Wasser bereit.
  2. Mischen Sie 60 Gramm Traubenzucker in dieses unter.
  3. Als letztes werden 30 Gramm Fruchtzucker hinzugefügt - und schon haben Sie ein leichtes selbstgemachtes isotonisches Getränk zur Hand, das Sie sowohl bei sportlichen Aktivitäten als auch an warmen Tagen begleitet.


Gut eignet sich auch die Anwendung von Maltodextrin - einem wasserlöslichen Kohlehydratgemisch, das beispielsweise in der Apotheke erhältlich ist - welches in die verschiedensten Mischungen eingerührt werden kann. 

Für diejenigen, die den Geschmack ihres isotonischen Getränks von Zeit zu Zeit verändern wollen, bietet sich folgende Rezeptur an:

  1. Nehmen Sie 7 Deziliter Wasser und mischen dies mit 3 dl Apfel-, Birnen- oder auch Traubensaft.
  2. Geben Sie eine Prise Salz (optimal wäre 1 Gramm) hierzu und fügen zuletzt 30g Maltodextrin hinzu.


Oder nehmen Sie:

  1. 500 ml Fruchtmolke zur Hand (die ist jedoch je nach ihrem Zuckergehalt mit Wasser zu verdünnen) und geben
  2. 1 bis 2 g Natriumchlorid (Kochsalz) hinzu.


Wer Ausschau nach einem Rezept für ein isotonisches Getränk hält, welches sowohl kalt als auch warm genießbar ist, sollte sich dieser Zutaten bedienen: 

  1. 1 Liter Wasser wird mit
  2. 2-4 Suppenwürfeln angereichert.
  3. Hierzu kommen 60g Maltodextrin.

Kommentare