Foto: Shutterstock.com

Wie stellt man Pastateig her?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Original italienische Pasta - das Grundrezept kannst du hier nachlesen.

  • Nachdem der Teig geruht hat, wird dieser mit der Hand oder der Pastamaschine ausgerollt. Ist dieser dabei noch etwas brüchig, sollte er noch einmal geknetet werden. 
  • Ist er jedoch noch zu weich, kann man ihn mit etwas Mehl bestäuben und einarbeiten.

Dinge, die benötigt werden (Grundrezept für 4 Portion):

  • 400 gr. Hartweizengrieß
  • 1 Ei
  • 4 Eigelb
  • 4 TL Olivenöl
  • Wasser (nach Bedarf)

  1. Das Mehl auf einer Arbeitsfläche aufhäufen und in die Mitte eine große Mulde hinein drücken. 
  2. Das Ei und die Eigelb in der Mulde verteilen.
  3. Ei und Eigelb mit einer Gabel und etwas Mehl vom Rand mischen
  4. Das restliche Mehl nach und nach unterrühren.
  5. Öl und Wasser dabei zugeben bis der Teig recht fest ist und nicht klebt.
  6. Abschließend den Teig noch einmal kräftig durchkneten und dann 30 Minuten in Klarsichtfolie gewickelt ruhen lassen.
  7. Teig je nach Wunsch weiter verarbeiten

Besonderheiten
  • Farbige Pasta ist ein echter Hingucker und lässt sich zügig herstellen. Für schwarze Pasta benutzt man am besten Sepiatinte, die man im Fischfachgeschäft in kleinen Tütchen bekommt. 
  • Für rote Pasta eignen sich Tomatenmark oder Rote Beete Saft. 
  • Die Farben sollten mit dem Ei verrührt werden und dann wie zuvor beschrieben verarbeitet werden.

Kommentare