Foto: Shutterstock.com

Wie verwerte ich altes Brot? - Tipps & Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Hast du zu viel Brot gekauft, musst du keinesfalls alles wegwerfen!

Hast du zu viel Brot gekauft, oder einfach vergessen, dass du noch welches hast und dieses jetzt alt ist, musst du es nicht gleich wegwerfen. Aus altem, hartem Brot, lässt sich noch viel machen. Ließ es hier nach.

  • Wenn du altes Brot verwendest, darf es hart sein, sollte nur selbstverständlich keinen Schimmel aufweisen, da das Brot dann sofort weggeschmissen werden muss.
  • Auch wenn sich altes Brot super verwenden lässt, solltest du drauf achten, dass du dein Brot rechtzeitig isst.

Knoblauchbrot

  • Hartes Brot
  • Butter
  • Knoblauch
  • Öl

 

Paprikapfanne

  • 1 Paprika
  • 1 Ei
  • 1/2 Tasse Milch (je Brötchen)
  • altes Brot (gewürfelt)
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • Öl
  • Spaghettinudeln
  • Wasser
  • 1 Tomate
  • Mixer

Essen & Trinken

  1. Paniermehl. Einfach das alte Brot mit einer Reibe schön zerkleinern und du erhältst Paniermehl, welches du für unzählige Gerichte verwenden kannst (siehe hier oder hier).
  2. Croûtons. Lecker auf Salaten oder anderen Gerichten kannst du dir Croûtons ganz einfach selber machen.
  3. Schneid dazu dein altes Brot in kleinere Würfel.
  4. Als schmackhaftes Extra kannst du die Würfel zusätzlich in etwas Öl in einer beschichteten Pfanne anbraten.
  5. Knoblauchbrot. Ist das alte, harte Brot noch ganz, oder in Scheiben, eignet es sich wunderbar als selbst gemachtes Knoblauchbrot.
  6. Dafür musst du Knoblauch (1 Zehe pro Brot) klein pressen, oder sehr fein hacken. Dieses brätst du in ein wenig Öl in einer Pfanne an, bis es leicht bräunlich ist.
  7. Dann bestreichst du das Brot mit Butter, brätst die gebutterte Seite kurz in der Pfanne an und gibst im Anschluss den Knoblauch drauf.
  8. Du kannst es auch im Backofen zubereiten und dabei frischen Knoblauch mit Butter aufs Brot geben und bei 180 Grad ca. 10-15 Minuten im Backofen backen.

 

Paprikapfanne

  1. Schneid die Paprika in dünne Streifen oder Würfel, vermisch sie mit dem Ei und stell es zur Seite.
  2. In eine beschichtete Pfanne gibst du die Milch und das gewürfelte alte Brot. Brat alles auf mittlerer-hocher Stufe so lange an, bis keine Milch mehr vorhanden ist.
  3. Gib die Zwiebeln und den Knoblauch hinein und dazu das Öl und lass es auf niedriger Hitze köcheln.
  4. Nimm dir ca. 10 Spaghettis und brich sie einige Male ab, damit sie nur noch 3-4 cm lang sind.
  5. Gib sie in den Topf, dazu die Paprika-Ei-Mischung und rühr alles gut für 4 Minuten um.
  6. Stell den Herd etwas höher und gib ab und gib Wasser hinzu. Solange köcheln, bis die Spaghettis weich sind.
  7. Kurz vor Schluss gibst du die Tomate in den Mixer, mixt sie gründlich durch und gießt sie in die Pfanne.
  8. Nun noch kurz umrühren. Fertig!


Haushalt

  1. Grillrost reinigen. Du kannst mit altem, hartem Brot super einen Grillrost reinigen. Auch wenn dieser stark verkrustet ist, wirkt das Brot besser als ein Stahlschwamm.
  2. Einfach mit dem Brot den Grillrost schrubben.
  3. Der Vorteil beim Brot ist, dass dieses sich der Form des Rostes anpasst und so alle Ecken perfekt reinigt.
  4. Schmutz entfernen. Trockenes Brot hilft auch bei anderen hartnäckigen Flecken. Ob auf dem Herd, abwischbaren Oberflächen oder dem Fußboden. Selbst Schlamm am Fahrrad lässt sich einfach entfernen.

Kommentare