Foto: Shutterstock.com

Wie weiss man, ob der Fisch gar ist?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Oft scheut man sich privat, Fisch im ganzen für seine Gäste zu zubereiten...

Oft scheut man sich privat, Fisch im ganzen für seine Gäste zu zubereiten, aus Angst, der Fisch könnte nicht gar sein. Wobei gerade eine gebratene Forelle, welche mit frischen Kräutern gefüllt ist, einen leckeren Salat dazu und Kräuterkartoffeln, ein besonderer Gaumenschmaus für die geladenen Gäste ist, der obendrein noch für den Gastgeber bzw. den Koch wenig Arbeit macht.

  • Schon beim Kauf des Fisches sollten sie darauf achten, dass dieser wirklich frisch ist. Dies erkennen Sie als erstes an den Augen. Diese sollten klar und nicht trübe sein. 
  • Der frische Fisch sollte auch nicht nach Fisch riechen und rote Kiemen haben. 
  • Ebenfalls erkennen Sie einen frischen Fisch daran, dass die Haut, wenn Sie sie drücken leicht nach gibt und direkt wieder in ihre Ursprungsform zurück kehrt.
  • Alle Anzeichen die auf einen frischen Fisch schließen lassen können Sie hier nachlesen.

  1. Nach dem Sie nun den frischen Fisch gewaschen, gewürzt und entsprechend vorbereitet haben, zum Beispiel mit frischen Kräutern und Butter gefüllt haben, können Sie ihn braten. 
  2. Am Besten gelingt dies in einer Mischung aus Butter und Öl. Butter gibt hier den Geschmack und das Öl verhindert, dass die Butter zu schnell verbrennt.
  3. Braten Sie den Fisch von beiden Seiten gut an. Ist dieser gar, lässt sich die Flosse am Rücken des Fisches problemlos mit einer Gabel heraus ziehen. 
  4. Wenn Sie diese Rückenflosse nur mit Mühe entfernen können, benötigt der Fisch noch ein paar Minuten. 
  5. An der Flosse darf auch kein rohes Fischfleisch mehr hängen. 
  6. Mit dieser Methode können Sie schnell und problemlos herausfinden, ob der Fisch den gewünschten Garpunkt erreicht hat.

Kommentare