Foto: Shutterstock.com

Wieviel Vitamin A sollte man täglich zu sich nehmen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Der gesunde Mensch benötigt eine Menge unterschiedlicher Nährstoffe und Vitamine.

Der gesunde und leistungsstarke Mensch benötigt eine Menge unterschiedlicher Nährstoffe und Vitamine. Daher ist immer auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Auch Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen eine Diät machen müssen, sollten sich umfassend über die Zusammensetzung ihrer Nahrung informieren, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Hier geht es um das Vitamin A, welches besonders für das Wachstum und unser Immunsystem verantwortlich ist.

  • Das Vitamin A ist vor allem bei Kindern für das Wachstum äußerst wichtig. Es unterstützt den Körper beim Aufbau von und Haut- und Schleimhäuten. 
  • Bei einer ausreichenden Aufnahme des Vitamin A kann der Mensch Mangelerscheinungen am Auge, wie Nachtblindheit, trockenen Augen, Haarausfall und trockener Haut vorbeugen. 
  • Unser Immunsystem wird durch eine ausreichende Menge Vitamin A ebenfalls gestärkt und geschützt. 
  • Neben den vorgenannten Aufgaben des Vitamin A sagt man ihm auch eine krebsvorbeugende Wirkung nach. 
  • Vitamin A wird im Körper gespeichert. Eine Überdosierung (ab ca. 3 mg/Tag) kann leicht zu Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen führen.

  1. Bei einer ausgewogenen Mischkost ist das Vitamin A meist in ausreichendem Maße enthalten. 
  2. Daher sollte man ein zusätzliches Vitamin-A-Präparat nur nach Rücksprache mit seinem Arzt einnehmen. 
  3. Das kann notwendig sein, wenn ein krankheitsbedingter Vitamin-A-Mangel, etwa bei einer chronischen Lebererkrankung oder bei extrem einseitiger Ernährung auftritt. 
  4. Der erwachsene Mensch benötigt täglich etwa 0,8 bis 1 mg Vitamin A, der Bedarf bei Kindern und Jugendlichen liegt etwa bei 1,1 mg und bei schwangeren und stillenden Frauen sogar bei 1,5 mg. 
  5. In pflanzlichen Lebensmittel ist das Vitamin A nicht direkt enthalten, wird aber als Carotinoid vom Körper aufgenommen und in Vitamin A umgewandelt. 
  6. Carotinoide sind u. a. enthalten in Karotten, Kürbis, Aprikosen, Mangos, Pfirsiche, Grünkohl und Spinat, zu den tierischen Lebensmitteln, die direkt Vitamin A enthalten, gehören Leber von Huhn und Rind, Hühnchen, Schweinefleisch, Milch und Milchprodukte, Eigelb, Fisch wie Lachs und Dorsch, um nur einige zu nennen.
  7. Bei dieser Auswahl dürfte eine ausreichende Versorgung wirklich nicht schwer sein.

Kommentare