Foto: Shutterstock.com

Woher kommen die vielen Fruchtfliegen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Fruchtfliegen sagen nichts über die Sauberkeit deiner Küche aus.

Wer kennt das nicht, dass nach dem Einkauf, schon nachmittags eine ganze Population von Fruchtfliegen die Herrschaft über die Küche übernehmen.

  • Keine Sorge! Falls beim Essen einmal unbeabsichtigerweise Fruchftfliegeneier mitgegessen werden sollten, werden diese durch die Magensäfte abgetötet und verdaut.

Woher kommen die Fliegen?

  1. Fruchtfliegen sagen nichts über die Sauberkeit deiner Küche aus, denn, Fruchtfliegen können sich immer vermehren. Kauft man im Supermarkt frisches Obst, bringt man die lästigen Viecher mit nach Hause, da sich die Eier der Fruchtfliegen in den Schalen der Früchte befinden. Gerade bei Früchten, die schon faulige Stellen aufweisen, ist die Anzahl der Eier besonders hoch. 
  2. Da deine Küche meistens so um die 22 Grad warm ist, ist sie der perfekte Ort für die Fliegen, um zu schlüpfen. So kommt es, dass sich in der Küche eine richtige Population ausbreiten kann, welche scheinbar kein Ende nimmt. 
  3. Viele Leute entsorgen auch ihr fauliges Obst in einer Biomülltonne in der Küche. Doch diese Art der Entsorgung, stoppt nicht die Fruchtfliegenentwicklung. Öffnet man den Deckel, kann man häufig den Müll vor lauter Fliegen nicht mehr erkennen. 

Was tun? 

  1. Woher die lästigen Fliegen kommen, hilft dir jetzt auch nicht weiter, wenn du gerade in deiner Küche sitzt und du an jeder Arbeitsfläche und jedem Fenster Horden diese Tiere erblickst. Jetzt muss schnell eine Lösung her, um die Fliegen wieder loszuwerden. 
  2. Am besten stellt man kleine Behälter mit Wasser und einem Spritzer Spüli auf, denn dieses Gemisch lockt die Fruchtfliegen an. 
  3. Durch das Spüli wird die Oberflächenspannung des Wassers zerstört, sodass die Fliegen, wenn sie das Wasser berühren ertrinken. 
  4. Der Massenmord an den Fliegen ist zwar sehr befriedigend, doch häufig hat sich die Population so rasant schnell entwickelt, dass es ein paar Tage dauert, bis man die Fliegen losgeworden ist. 

Vermeidung der Fruchtfliegenentwicklung

  1. Nachdem man die lästigen Biester losgeworden ist, möchte man auch nicht, dass man sie mit dem nächsten Einkauf wieder in die Wohnung einläd. 
  2. Das wichtigste ist, dass man kein Obst mit fauligen Stellen kauft. Des Weiteren sollte das Obst nicht in der Küche, sondern im Kühlschrank gelagert werden, denn bei diesen Temperaturen schlüpfen die Fliegen nicht aus ihren Eiern. 
  3. Ebenfalls wichtig ist, dass sich keine Biomülltonne in der Küche befindet, denn sonst könnte man sich gleich eine ganze Population nach Hause einladen. 
  4. Sollten sich doch ein paar Fliegen in der Küche befinden, dann hilft immer das Spüli-Wasser-Gemisch.

Kommentare