Foto: Shutterstock.com

Wundermittel Ingwerwurzel? - Wofür ist sie gut?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Ingwer schmeckt nicht nur gut, er ist auch ein tolles Hausmittel.

Ingwer ist ein echter "Schatz" aus der dem Schoße von Mutter Natur - ohne Zweifel. Es lassen sich damit nicht nur die herrlichsten Köstlichkeiten zubereiten. Sondern mit Ingwer lässt sich noch weit mehr "anstellen". So ist die Wurzel vor allem auch in der Hausapotheke geradezu unverzichtbar. Jeder sollte deshalb dieses schmackhafte "Etwas" im Hause haben, um im "Fall der Fälle" stets bestens gewappnet zu sein.

  • Die Ingwerwurzel weist einen recht markanten, eigentümlichen, aber sehr faszinierenden Geschmack auf.
  • Scharf bitter... - eben einzigartig. Somit ist Ingwerwurzel mitunter nicht Jedermanns Sache.
  • Es lohnt sich aber dennoch, sie als Heilpflanze einmal auszuprobieren.

  • Ingwerwurzel (als Ganzes, aber auch als Pulver oder Tinktur ist Ingwer zu haben)
  • heißes Wasser
  • Tücher
  • Mehr braucht es an sich nicht, um die heilsamen Kräfte der Ingwerwurzel bestmöglich zu nutzen. So lässt sich dieses "Wunder der Natur" zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten und bei mannigfaltigen Beschwerden und Erkrankungen anwenden.

Wurzelstock:

  1. Ausschließlich der Wurzelstock ist es, der zu medizinischen Zwecken zum Einsatz kommt. So soll die Pflanze den Appetit anregen und zugleich die Verdauung fördern.
  2. So bieten sich die Wurzel, das Pulver aber auch die Tinktur aus Ingwer geradezu an, um sie bei Verdauungsbeschwerden, Magenproblemen oder bei Übelkeit anzuwenden und rasche Linderung zu erzielen.

 

Stoffwechsel:

  1. Wissenswert ist darüber hinaus, dass die Ingerwurzel eine Stoffwechsel anregende Wirkung hat.
  2. Sie ist also ideal für das Wohlbefinden und sorgt oft schon beim ersten Genuss für eine "wohlige" Wärme und ein belebendes Gefühl. Grund genug für viele Menschen, Ingwerwurzel anstelle des allmorgendlichen Kaffees zu genießen.
  3. Denn es ist Tag für Tag ein hocheffizienter "Wachmacher".
  4. Überhaupt spricht der positive Effekt, den ingwerwurzel auf den gesamten Körper hat, für sich.
  5. Entspannung pur ist angesagt, wenn man sich dazu entschließt, fortan täglich Ingwerwurzel zu genießen.


Linderung von Symptomen:

  1. Insgesamt lassen sich auch Erkältungen oder die Symptome grippaler Infekte beträchtlich lindern.
  2. Aber nicht nur das, sondern auch das Immunsystem kann durch die Wurzel, die übrigens ursprünglich aus asiatischen Gefilden stammt, stärken bzw. wieder so richtig "in Schwung" bringen.


Entschlackung und Gewichtsreduktion:

  1. Selbst in Sachen Ayurveda spielt die Ingwerwurzel eine wichtige Rolle.
  2. Im Rahmen von Entschlackungskuren bietet sich eine Ingwerwurzel-Kur geradezu an.
  3. Denn sie beschleunigt die Ausscheidung von Schlackenstoffen und krankmachender Substanzen aus dem Körper und sorgt auch auf diese Weise für ein verbessertes Wohlgefühl.
  4. "Ganz nebenbei" verliert man im Zuge dessen auch noch das eine oder andere Kilo an Gewicht.


Mittel gegen Müdigkeit:

  1. Auch bei ständiger Müdigkeit und chronischen Erschöpfungszuständen ist die Ingwerwurzel ein wahres "Zaubermittel".
  2. Durch ihre ausschwemmende Wirkung werden Giftstoffe - ähnlich wie bei Entschlackungskuren - entfernt, sodass sich der Körper in alle Ruhe auf eine "unbelasteten" Start in den Tag "freuen" kann.

Kommentare